Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Höllenjagd bis ans Ende der Welt

Höllenjagd bis ans Ende der Welt

Kinostart: 24.06.1983

Höllenjagd bis ans Ende der Welt im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Abenteuerfilm, in dem Tom Selleck versucht, in die Fußstapfen von Indiana Jones zu treten.

Istanbul, Anfang der zwanziger Jahre: Die verschwenderische Millionärstochter Eve Tozer erfährt, dass ihr ganzes Geld futsch sein wird, falls es ihr nicht gelingt, innerhalb von zwölf Tagen ihren seit Jahren verschwundenen Vater Bradley aufzutreiben. Für die Suche nach ihm engagiert sie den erfahrenen Piloten Patrick O’Malley und dessen Flugzeuge. Verfolgt von Schergen, die Bradleys Ex-Geschäftspartner Bentik auf sie gehetzt hat, führt der Weg von Eve und Patrick über den Irak, Afghanistan und Nepal bis in die chinesische Provinz, wo sie schließlich Eves Vater finden. Allerdings hat der keinerlei Lust, nach London zurückzukehren.

Eine Millionärstochter engagiert einen Toppiloten, um ihren seit dem Ersten Weltkrieg verschwundenen Vater binnen zwölf Tagen zu finden, weil sonst sein Besitz verloren geht.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Höllenjagd bis ans Ende der Welt: Abenteuerfilm, in dem Tom Selleck versucht, in die Fußstapfen von Indiana Jones zu treten.

    Im Bugwasser von „Jäger des verlorenen Schatzes“ entstandener, belangloser Abenteuerfilm, der Tom Selleck („Magnum“) und Beth Armstrong („Nothing in Common“) an mehrere exotische Schauplätze führt, sie Auseinandersetzungen mit Schurken aller Couleur überstehen lässt und ihnen dabei auch noch die Zeit gibt, nach anfänglicher gegenseitiger Abneigung den Hollywood-Konventionen folgend ihre Liebe zueinander zu entdecken. Tom Selleck war ursprünglich Steven Spielbergs Wunschbesetzung für die Rolle des Indiana Jones, seine TV-Verpflichtungen als „Magnum“ verhinderten aber seine Mitwirkung an „Jäger des verlorenen Schatzes“.
    Mehr anzeigen