Filmhandlung und Hintergrund

Romantische Komödie, in der eine Journalistin nach vier Jahren erfährt, dass ihre Ehe ungültig ist, und einen Neuanfang wagen will.

Vier Jahr nach der Hochzeit auf See ist in die Beziehung zwischen der Journalistin Jule und ihrem Vorgesetzten Max Routine eingekehrt. Max lebt für seine Karriere und Jule fragt sich, ob er sie überhaupt noch liebt. Als sich herausstellt, dass die Ehe ungültig ist, erhofft sie einen Liebesbeweis in Form eines neuerlichen Heiratsantrages, der jedoch ausbleibt. Jule verlässt die gemeinsame Wohnung und kündigt ihren Job. Von seinem Vorgesetzten dazu aufgefordert, versucht Max zunächst halbherzig, sie zurückzugewinnen. Erst als Jule ihren Jugendschwarm Lukas wiedertrifft und sich eine Romanze zwischen beiden zu entspinnen scheint, besinnt sich Max.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hochzeit auf Raten: Romantische Komödie, in der eine Journalistin nach vier Jahren erfährt, dass ihre Ehe ungültig ist, und einen Neuanfang wagen will.

    Romantische Komödie über die Hürden des Alltags, an denen so manche Träume und Beziehungen scheitern. In der Inszenierung von Jan Ruzicka („Küss‘ mich, Tiger!“) reagiert Floriane Daniel („Winterschläfer“) als Jule auf das Signal zum Neuanfang und nimmt ihr Leben selbst in die Hand - auch wenn das heißt, dass man schon mal an einem Riesenrad herunterklettern muss. Heinrich Schmieder („Der Tunnel“) begeistert als „Ekel“ Max, dessen Wandlung indes nicht völlig überzeugt. Obwohl das Ende absehbar ist, gefällt „Hochzeit auf Raten“ auch durch viele kleine Details und Kameraeinstellungen.

Kommentare