1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hitchcock-Collection: Trouble with Harry / Family Plot / Topaz

Hitchcock-Collection: Trouble with Harry / Family Plot / Topaz

Filmhandlung und Hintergrund

„Immer Ärger mit Harry“: Shirley MacLaine gab in dieser grandiosen Hitchcock-Komödie ihr Leinwanddebüt als alleinerziehende Mutter, die durch das Erscheinen und Ableben ihres rechtmäßigen Ehemannes nur kurzzeitig beunruhigt wird. Der Film besticht einerseits durch seine überraschenden Wendungen, andererseits aber vor allem durch die witzigen Dialoge, in denen sich die Hauptfiguren als überaus schlagfertig erweisen...

„Immer Ärger mit Harry“: Die Existenz einer Leiche bereitet mehreren Bewohnern eines kleinen Dorfes Kopfzerbrechen: mindestens drei von ihnen fühlen sich (mit-)schuldig am Tode Harrys. Deshalb versuchen sie mit Hilfe des Malers Sam Marlowe, den Toten zu begraben. Immer neue Komplikationen führen dazu, daß Harry mehrmals wieder ausgegraben wird. Die Lage spitzt sich zu, als der örtliche Vertreter der Polizei von der Leiche erfährt und sie finden will. Eine für alle Beteiligten glückliche Lösung deutet sich erst durch das Untersuchungsergebnis des lokalen Arztes an, der einen natürlichen Tod feststellt.

„Familiengrab“: Die falsche Hellseherin Madame Blanche begibt sich gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Freund, einem Taxifahrer, auf die Suche nach dem verschwundenen Sohn der wohlhabenden Witwe Julia Rainbird, der vor langer Zeit nach einem Familienskandal zur Adoption freigegeben wurde. Als sie ihn finden, stellen sie fest, dass der Vermisste ein Gentleman-Gauner ist, der gerade einen Bischof entführt hat.

„Topas“: Ein hochrangiger russischer Beamte, Boris Kusenov, seine Frau und Tochter setzen sich in die Vereinigten Staaten ab, wo Kusenov von dem US-Agenten Michael Nordstrom befragt wird. Der Überläufer erweist sich als wenig kooperativ, enthüllt jedoch, dass ein französischer Spionagering mit dem Codenamen „Topaz“ NATO-Geheimnisse an die Russen übergeben hätte. Nordstrom ruft seinen französischen Freund und Kollegen Andre Deveraux zu Hilfe, um den Spion zu verfolgen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Immer Ärger mit Harry“: Shirley MacLaine gab in dieser grandiosen Hitchcock-Komödie ihr Leinwanddebüt als alleinerziehende Mutter, die durch das Erscheinen und Ableben ihres rechtmäßigen Ehemannes nur kurzzeitig beunruhigt wird. Der Film besticht einerseits durch seine überraschenden Wendungen, andererseits aber vor allem durch die witzigen Dialoge, in denen sich die Hauptfiguren als überaus schlagfertig erweisen. Wie sehr die Handlung durchdacht ist, zeigt sich auch an der Wiederaufnahme scheinbar unwichtiger Details, wie der Tausch eines Frosches gegen einen toten Hasen, wodurch die Handlung in entscheidenden Momenten beeinflußt wird. „Familiengrab“: „Familiengrab“ ist Alfred Hitchcocks 54. und letzter Film vor seinem Tod im Jahr 1980. Der Film wurde sein zweitgrößter Boxoffice-Erfolg. Einmal mehr hatte der Meister hier eine Variation seiner Lieblingsthemen inszeniert: Eine seiner Figuren bildet einen dunklen Kontrapunkt zum Helden und spielt all seine oder ihre unterdrückten Wünsche aus - wie zum Beispiel zuvor in „Im Schatten des Zweifels“ und „Der Fremde im Zug“. In diesem Film sind es zwei Paare, eines kriminell und liebenswert, das andere kriminell und gewalttätig, die einen besonders starken Kontrast darstellen. Der Film basiert auf „The Rainbird Pattern“, einem Roman von Victor Canning. Autor Ernest Lehmann schrieb bereits das Script zu „Der unsichtbare Dritte“.

Kommentare