Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hierro

Hierro

Anzeige

Hierro: Stimmungsvoller, gut gemachter spanischer Mysterythriller, der wie so viele seiner Art den schleichenden Schrecken und die subtile Bedrohung dem handfesten Terror oder drastischen Blutfontänen vorzieht. Als Kulisse dient ein düsterer Felsen im Meer, überhaupt ist Spanien ein depressives Regenloch, wenn es nach den heimischen Gruselfilmern geht. Die Geschichte vom verschwundenen Kind und dem bröckelnden Verstand kommt...

Poster Hierro

Hierro

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Handlung und Hintergrund

Maria reist mit ihrem fünfjährigen Sohn nach Hierro, der kleinsten und abgelegensten Kanareninsel. Als sie auf der Fähre nur mal schnell ein Nickerchen hält, verschwindet der Kleine spurlos. Verzweifelt kehrt Maria aufs Festland zurück, davon überzeugt, ihr Sohn sei entführt worden und irgendwo noch am Leben. Der Gedanke erhält neue Nahrung, als sie ein halbes Jahr später von der Polizei von Hierro zur Identifikation eines ihr unbekannten Knaben gebeten wird. Diesmal nimmt sie die Suche selbst in die Hand und stößt auf Ungereimtheiten.

Ein verzweifelte Mutter glaubt, ihr verschwundenes Kind auf der Kanareninsel Hierro entdeckt zu haben. Die Einheimischen verhalten sich wenig kooperativ. Atmosphärisch dichtes Low-Budget-Gruseldrama nach erprobten Motiven.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Gabe Ibáñez
Produzent
  • Belén Atienza,
  • Jesús de la Vega,
  • Álvaro Augustín
Darsteller
  • Elena Anaya,
  • Beatriz Segura,
  • Mar Sodupe,
  • Andrés Herrera,
  • Miriam Correa,
  • Kaiet Rodríguez,
  • Javier Mejía,
  • Hugo Arbues,
  • Raquel Salvador,
  • Jon Ariño,
  • Miriam Martín,
  • Jorge Lobo
Drehbuch
  • Javier Gullón,
  • Jesús de la Vega
Musik
  • Zacarias M. de la Riva
Kamera
  • Alejandro Martinez
Schnitt
  • Enrique Garcia
Casting
  • Mara Mendi
Buchvorlage
  • Javier Gullón

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Stimmungsvoller, gut gemachter spanischer Mysterythriller, der wie so viele seiner Art den schleichenden Schrecken und die subtile Bedrohung dem handfesten Terror oder drastischen Blutfontänen vorzieht. Als Kulisse dient ein düsterer Felsen im Meer, überhaupt ist Spanien ein depressives Regenloch, wenn es nach den heimischen Gruselfilmern geht. Die Geschichte vom verschwundenen Kind und dem bröckelnden Verstand kommt dem geneigten Horrorvielseher auch schon irgendwie bekannt vor, aber so gut verpackt wie hier vernimmt man sie gern ein weiteres Mal.
    Mehr anzeigen
Anzeige