Filmhandlung und Hintergrund

Es ist ein ungetrübtes Glück. Die Sonne scheint, Bob Marley verbreitet Urlaubsstimmung, und die Ente kann noch für 20 Mark vollgetankt werden; nichts, so scheint’s, könnte die Harmonie von Paula und Jan gefährden. Just an der Tanke aber endet die Idylle abrupt, denn Jan lässt Paula in ihrer Ente sitzen. Was immer auch in den acht darauffolgenden Jahren geschehen ist: Für Paula hat sich nichts geändert. Sie trauert...

Acht Jahre, nachdem sie an einer Tankstelle sitzen gelassen wurde, wird Paula zur Hochzeit ihrer großen Jugendliebe eingeladen. WG-Freund Josh soll, obgleich stockschwul, ihren Verlobten mimen. Als sich Josh ein Bein bricht, engagiert Paula kurzerhand Nachbar Ben, dem der Beinbruch wie ein Wink des Himmels vorkommen muss: Er liebt Paula schon seit Jahren. Die Liebe gerät allerdings in Gefahr, als Paula am Abend vor der Hochzeit erneut auf Jan reinfällt.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Heute heiratet mein Ex

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Es ist ein ungetrübtes Glück. Die Sonne scheint, Bob Marley verbreitet Urlaubsstimmung, und die Ente kann noch für 20 Mark vollgetankt werden; nichts, so scheint’s, könnte die Harmonie von Paula und Jan gefährden. Just an der Tanke aber endet die Idylle abrupt, denn Jan lässt Paula in ihrer Ente sitzen.

    Was immer auch in den acht darauffolgenden Jahren geschehen ist: Für Paula hat sich nichts geändert. Sie trauert immer noch Jan hinterher, fährt immer noch Ente und ist immer noch viel zu hübsch, um schmählich zurückgelassen zu werden. Als sie aus heiterem Himmel eine Einladung zu Jans Hochzeit erhält, beschließt sie, hinzugehen. WG-Freund Josh soll, obgleich stockschwul, ihren Verlobten mimen. Als sich Josh ein Bein bricht, engagiert Paula kurzerhand Nachbar Ben, dem der Beinbruch wie ein Wink des Himmels vorkommen muss: Er liebt Paula schon seit Jahren.

    Eine typische Sat-1-Geschichte also: mit viel Romantik, einer jungen, unverbrauchten Hauptdarstellerin (Suzan Anbeh) und reizvollen Verwicklungen. Da sich Paula und Tischler Ben (Janek Rieke) von Anfang an angiften, ist relativ früh klar, dass ihre hinter viel Widerborstigkeit verborgene Zuneigung auch die Konfrontation mit Paulas Jugendschwarm Jan (Tim Bergmann) überstehen wird. Origineller als die Grundkonstellation ist daher die Entwicklung der Geschichte (Saskia Kuipers): Mitbewohner Josh (Matthias Klimsa) zum Beispiel ist ein Tramper, den Paula damals an der Tankstelle mitgenommen hat; er hat das Drama also von Anfang an miterlebt. Und Ben freut sich jedes Mal, wenn Paula in seiner Einfahrt parkt, weil er dann einen Vorwand hat, sie aufzusuchen. Regisseur Edzard Onneken inszeniert unauffällig, aber mit viel Liebe fürs Detail. Der Film lebt trotzdem von der Frage, wann die mit Blindheit geschlagene Paula endlich kapiert, wie nahe sie ihrem Glück die ganze Zeit ist. Die große Liebe gerät allerdings noch mal in Gefahr, als Paula am Abend vor der Hochzeit erneut auf Jan reinfällt.

    Neben den hübschen Haken der Geschichte sind das größte Plus des Films die (außer Bergmann) einem größeren Publikum kaum bekannten Darsteller. Während Suzan Anbeh die Sympathien ohnehin auf ihrer Seite hat, verzichtet gerade Janek Rieke - ähnlich wie seine Figur Ben - auf große Gesten und spielt sich trotzdem unmerklich in den Vordergrund. tpg.

Kommentare