Filmhandlung und Hintergrund

Banales Banker-Lustspiel mit Miroslav Nemec und Carin C. Tietze.

Enttäuscht von ihrem Ehemann kommt Marie (Carin C. Tietze), Abteilungsleiterin in einer Bank, die Erbschaft einer heruntergekommenen Villa gerade recht. Mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Angelika (Maria Furtwängler) und Hanna (Rita Russek) gründet sie deshalb dort kurzentschlossen eine Frauen-WG. Kompliziert wird’s, als Marie sich in den neuen Chef Philip (Miroslav Nemec) verliebt, der privat zwar ihr, beruflich aber radikalen Kürzungen verfallen ist. Von denen wäre ausgerechnet Hanna betroffen…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Herz über Kopf: Banales Banker-Lustspiel mit Miroslav Nemec und Carin C. Tietze.

    Hans Jürgen Tögel, im Regie-Dauereinsatz für „Das Traumschiff“ und „Siska“, drehte die Komödie nach dem Erfolgs-Roman „Und abends nur noch Mondschein“ von Annemarie Schoenle. Einmal mehr muss die Frauenwohngemeinschaft als Selbstverwirklichungs-Raum herhalten, wobei die Gruppendynamik mal wieder entlang der altbekannten Klischees von privat versus beruflich wirbelt. Hier gewinnt das Herz über den Kopf…und übersieht den Bauch, der ob der ganzen Banalität ganz schön weh tut.

Kommentare