Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Heimat, süße Heimat

Heimat, süße Heimat

   Kinostart: 30.05.1987

Heimat, süße Heimat im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Liebenswerte, episodisch erzählte Komödie, die in ihrem Stil an die besten Filme von Jacques Tati erinnert. Die beschauliche Provinzposse wurde 1987 für den „Oscar“ nominiert und hatte es in unseren Kinos schwer. Auf Video ermöglicht sie engagierten Videothekaren ein mittleres Geschäft.

In einem kleinen tschechischen Dorf hat der sozialistische Alltag viele Facetten. Der LKW-Fahrer Pavek ist den Hohlkopf Otik als Beifahrer leid, Paveks Sohn himmelt seine Lehrerin an, eine junge Ehefrau hörnt beharrlich ihren eifersüchtigen Gemahl und der örtliche Arzt fährt sein Auto ständig in den Graben. Als Otik nach Prag ziehen will, damit ein Parteifunktionär seinen Hof als Wochenendhaus nutzen kann, hilft die Dorfgemeinschaft, Otik dieses Schicksal zu ersparen.

In einem kleinen tschechischen Dorf hat der sozialistische Alltag viele Facetten. Der LKW-Fahrer Pavek ist den Hohlkopf Otik als Beifahrer leid, Paveks Sohn himmelt seine Lehrerin an, eine junge Ehefrau hörnt beharrlich ihren eifersüchtigen Gemahl und der örtliche Arzt fährt sein Auto ständig in den Graben. Liebenswerte, episodisch erzählte Komödie, die in ihrem Stil an die besten Filme von Jacques Tati erinnert.

Darsteller und Crew

  • Jirí Menzel
    Jirí Menzel
    Infos zum Star
  • János Bán
  • Marian Labuda
  • Rudolf Hrusínský sen.
  • Milena Dvorska
  • Petr Cepek
  • Zdenek Sverák
  • Jaromír Sofr
  • Jiri Sust

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Liebenswerte, episodisch erzählte Komödie, die in ihrem Stil an die besten Filme von Jacques Tati erinnert. Die beschauliche Provinzposse wurde 1987 für den „Oscar“ nominiert und hatte es in unseren Kinos schwer. Auf Video ermöglicht sie engagierten Videothekaren ein mittleres Geschäft.
    Mehr anzeigen