Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hei yan quan

Hei yan quan

Filmhandlung und Hintergrund

Eigenwilliges Drama über einen obdachlosen Chinesen in Kuala Lumpur, der in eine bizarre Dreiecksgeschichte gezwängt wird.

Der obdachloser Chinese Hsiao-kang wird in Kuala Lumpur nach einem Überfall von Arbeitern aus Bangladesh gepflegt. Einer von ihnen, Rawang, lässt ihn auf einer alten Matratze schlafen, wo er von der Kellnerin Chyi entdeckt wird, in der sich Lust regt. Zwischen Rawang, Chyi und Chyis Chefin entspinnt sich ein Ringen um die Gunst von Hsiao-kang. Alldieweil legt sich eine Dunstglocke über die Stadt, die den Schweißgeruch der Menschen unterschiedlichster ethnischer Herkünfte amplifiziert.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hei yan quan

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hei yan quan: Eigenwilliges Drama über einen obdachlosen Chinesen in Kuala Lumpur, der in eine bizarre Dreiecksgeschichte gezwängt wird.

    Nach seinem Berlinale-Skandalfilm „The Wayward Cloud“ präsentiert Regisseur Tsai Ming-Liang abermals eine höchst eigenwillige Arbeit, den er nach sieben Filmarbeiten in Taipei in seiner Heimat Malaysia realisierte. In beinahe allen Belangen anders als seine Vorgänger, lebt das neue Werk von den intensiven Eindrücken, die Kuala Lumpur beim Filmemacher hinterließ, der erneut mit seinem Lieblingsschauspieler Lee Kang-Sheng arbeitet.
    Mehr anzeigen

Kommentare