Having It All

  1. Ø 0
   1982
Having It All Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Modedesignerin Thera hat zwei Büros und in Jess und Peter zwei Ehemänner – ein Leben in Kalifornien und das zweite in New York. Nach drei Jahren Bigamie wird es natürlich immer schwieriger. Die ahnungslosen Herren wollen die Dame ihres Herzens natürlich auch mal in den Bereich des anderen begleiten. Bei der Präsentation der großen Herbstkollektion findet man sich plötzlich in trauter Dreisamkeit an der Theke. Allgemeine Trennung ist die Folge. Letztlich kommen Thera und Peter wieder zusammen, Jess hat sich inzwischen eine neue Freundin zugelegt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • US-TV-Komödie, die ein wenig grell und flott im Stile der „screwball comedy“ die Fährnisse der Bigamie vorstellt. Ein Quasi-Remake des Alec Guinness Films „Schlüssel zum Paradies“, nur das diesmal nicht Algier und Gibraltar, sondern Los Angeles und New York als Häfen der Ehe fungieren. Dyan Cannon („Die Liebesmaschine“), Barry „Petrocelli“ Newman und Hart Bochner („Die wilden Reichen“) bilden die ménage à trois, deren Turbulenzen langfristig solide Umsätze bescheren werden.

Kommentare