Hausfrauen-Report 5. Teil

  1. Ø 5
   1973
Hausfrauen-Report 5. Teil Poster
Alle Bilder und Videos zu Hausfrauen-Report 5. Teil

Filmhandlung und Hintergrund

Hausfrauen-Report 5. Teil: Vorletzte Folge der Sexfilm-Reihe, mit Elisabeth Volkmann.

In der Rahmenhandlung treffen einige Reisende den als Sexfilmreporter bekannten Interviewer der Reihe und lassen sich seine Feldforschungsergebnisse wiedergeben. Um besser mitdiskutieren zu können, erzählen sich die Reisenden jeweils ihre verschiedenen Liebesabenteuer, die dann bebildert umgesetzt werden. Der Rahmen ist als Ulk und Inside-Joke (!) der Reihe inszeniert, die Sexszenen um frustrierte und später enthemmte Hausfrauen folgen den Vorgaben des Genres und sind Körpergymnastik im Stil der Serie.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der fünfte und vorletzte als „Sozialreport“ mit Interviews und Konnentarteilen verkleidete „Hausfrauen-Report“ der Münchner Produktionsfirma TV 13 wurde wie die Teile 1, 2 und 3 von Eberhard Schroeder („Die Klosterschülerinnen“, „Madame und ihre Nichte“, „Als Mutter streikte“) inszeniert. Von der Stamm-Besetzung sind Elisabeth Volkmann (Teile 1, 2, 4 und 5), Rinaldo Talamonti und Josef Moosholzer (alle sechs Folgen) dabei, neu ist Ulrike Butz (vier „Schulmädchen-.Report“-Episoden).

News und Stories

Kommentare