Filmhandlung und Hintergrund

Verwirrende Actionjagd mit hohem Munitionsverbrauch aus der Produktionsküche des umtriebigen Programmlieferanten Tomas Tang. Die offensichtlich ohne allzu großen Aufwand und mit entsprechender Sorgfalt erstellte Fernost-Gewalttour verschleißt ihr vielköpfiges Personal von „Buddha-Jägern“ vornehmlich in einer Aneinanderreihung ausdauernder Feuergefechte. Das so erzielte Ergebnis wird trotz inhaltlicher Schlichtheit...

Boss Lee schickt Suzy und Michael von San Francisco nach Hongkong, damit sie ihm eine wertvolle Buddha-Statue beschaffen. Doch nicht nur die Mafia und sein schärfster Konkurrent, der Gangsterchef Gray sind hinter dem goldenen Idol her, CIA und Interpol (für die Suzy arbeitet) mischen ebenfalls mit im großen Spiel. David Kent, der Suzy und Michael – in Wahrheit einer von Grays Leuten – in Hongkong zur Seite steht, wird nach scheinbar gelungener Mission beseitigt. Sein Bruder Alex schwört Rache. Gray läßt Lees Sohn entführen und fordert von seinem Rivalen den Buddha. Lee liefert die Statue aus. In diesem Moment schlägt Alex zu.

In Hongkong jagen Agenten, Gangster, CIA und Interpol hinter einer wertvollen Buddah-Statue her. Etwas verwirrendes Actionspektakel mit hohem Munitionsverbrauch.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Verwirrende Actionjagd mit hohem Munitionsverbrauch aus der Produktionsküche des umtriebigen Programmlieferanten Tomas Tang. Die offensichtlich ohne allzu großen Aufwand und mit entsprechender Sorgfalt erstellte Fernost-Gewalttour verschleißt ihr vielköpfiges Personal von „Buddha-Jägern“ vornehmlich in einer Aneinanderreihung ausdauernder Feuergefechte. Das so erzielte Ergebnis wird trotz inhaltlicher Schlichtheit im Lager der abgebrühten Heavy-User auf Interesse stoßen.

Kommentare