Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hairspray: Schrille Musik-Komödie von Skandalregisseur John Waters („Polyester“), der hier erstmals eine jugendfreie, dennoch herrlich geschmacklose Komödie abgeliefert hat. Der etwas andere Tanzfilm verbreitet auf unterhaltsame Weise subversives Gedankengut. Auf ihre Kosten kommen nicht nur Fans der Musik der frühen 60er. Neben Divine in seiner/ihrer letzten Rolle haben Sonny Bono („Sonny & Cher“), „Blondie“ Debbie Harry, Ric...

Handlung und Hintergrund

Baltimore 1962. Die Teenies Tracy und Penny tanzen vor dem Bildschirm zur Corny Collins-Show, während einige Altersgenossen dies vor laufender Kamera tun dürfen. Heimlich schleichen sie sich zu einer Talentschau und werden engagiert. Obwohl Tracy fast so unförmig ist wie ihre Mutter, macht sie, sehr zum Ärger der eitlen Amber, Karriere und tritt erfolgreich für die Rechte der Dicken und Schwarzen ein.

Baltimore 1962. Die Teenies Tracy und Penny tanzen vor dem Bildschirm zur Corny-Collins-Show, während einige Altersgenossen dies vor laufender Kamera tun dürfen. Heimlich schleichen sie sich zu einer Talentschau und werden engagiert. Obwohl Tracy fast so unförmig ist wie ihre Mutter, macht sie Karriere.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • John Waters
Produzent
  • Rachel Talalay,
  • Stanley F. Buchthal
Darsteller
  • Deborah Harry,
  • Divine,
  • Ricki Lake,
  • Colleen Fitzpatrick,
  • Sonny Bono,
  • Ruth Brown,
  • Leslie Ann Powers
Drehbuch
  • John Waters
Kamera
  • David Insley
Schnitt
  • Janice Hampton,
  • Charles Roggero

Kritikerrezensionen

  • Schrille Musik-Komödie von Skandalregisseur John Waters („Polyester“), der hier erstmals eine jugendfreie, dennoch herrlich geschmacklose Komödie abgeliefert hat. Der etwas andere Tanzfilm verbreitet auf unterhaltsame Weise subversives Gedankengut. Auf ihre Kosten kommen nicht nur Fans der Musik der frühen 60er. Neben Divine in seiner/ihrer letzten Rolle haben Sonny Bono („Sonny & Cher“), „Blondie“ Debbie Harry, Ric Ocasek („Cars“) und Pia Zadora ihre Autritte. Ein sicheres Geschäft.
    Mehr anzeigen
Anzeige