Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. H.M.S. Defiant

H.M.S. Defiant

Filmhandlung und Hintergrund

Sir Alec Guinness und Dirk Bogarde erleben eine Meuterei.

Kapitän Crawford ist zur Zeit der Napoleonischen Kriege der faire und humane Kommandant der Fregatte „H.M.S. Defiant“. Sein erster Offizier Lieutenant Scott Padget, der mächtige Freunde in der Admiralität hat, ist ein Leuteschinder, der streng auf die Durchsetzung aller Regularien pocht. Als es zur Meuterei der Mannschaft kommt, die sich gegen die brutale Behandlung durch Padget wehrt, bricht zwischen Padget und Crawford ein offener Machtkampf aus. Padget endet mit einem Messer in der Brust.

Machtkämpfe und imposante Seeschlachten, historische Wahrheit und Treue im Detail - ein sehr überzeugender Historienfilm über die Crew eines englischen Schiffes des 18. Jahrhundert mit Dirk Bogarde und Alec Guiness in Glanzrollen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • H.M.S. Defiant: Sir Alec Guinness und Dirk Bogarde erleben eine Meuterei.

    Spektakuläre Seeschlachten bilden den Rahmen für die authentische Spithead Rebellion von 1797 und das Schauspielerduell zwischen Sir Alec Guinness als edlem Offizier und Dirk Bogarde, der in der attraktiveren Rolle als elegant snobistischer Sadist „Ihr meuternder Abschaum!“ brüllt und persönlichen Genuss empfindet, Guinness‘ als Bootsmann arbeitenden zwölfjährigen Sohn auspeitschen zu lassen. 1962 liefen auch „Meuterei auf der Bounty“ (mit Brando) und Sir Peter Ustinovs „Billy Budd“ an: Glory für Seefahrerfilme in der C.S.-Forester-Tradition.

Kommentare