Gummibärchen küßt man nicht

Kinostart: 17.08.1989

Filmhandlung und Hintergrund

Kunterbunt inszenierte Verwechslungskomödie von Regisseur Walter Bannert („Eis am Stiel VII“) mit Musik von „Salsa“-Star Robby Rosa und und einem gerüttelt Maß an plattem Humor. Bannert setzt auf die Zugkraft seiner zusammengewürfelten Mannschaft aus internationalen Stars und Starlets und die Freude des Zuschauers beim Wiedererkennen altbewährter Gags. Nach einer sehr kurzen Vorstellung im Kino wird der Komödie...

Der Abenteurer Elefanten-Joe erfährt eines Tages von der Existenz eines Sohnes und macht sich auf die Suche nach dem Kind. Fred hat indessen selbst mit seinem Freund die Reise zum Vater angetreten, den er in einem spanischen Dorf als Pfarrer wähnt. Doch der Verdächtigte will von einer Vaterschaft nichts wissen. Als Joe, sein totgeglaubter Zwillingsbruder ebenfalls in der Dorfidylle auftaucht, ist endgültig für Unruhe gesorgt. Joe heuert sich als Helfer ausgerechnet Dokumentenschmuggler an, die ihn gründlich aufs Glatteis führen. Schließlich findet der Sohn den Vater und die folgenschwere Verwechslung klärt sich auf.

Art Metrano aus der „Police Academy“ versucht sich als trotteliger Geheimagent. Klamauk mit derben Witzen und vielen Kalauern für das Stammpublikum.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kunterbunt inszenierte Verwechslungskomödie von Regisseur Walter Bannert („Eis am Stiel VII“) mit Musik von „Salsa“-Star Robby Rosa und und einem gerüttelt Maß an plattem Humor. Bannert setzt auf die Zugkraft seiner zusammengewürfelten Mannschaft aus internationalen Stars und Starlets und die Freude des Zuschauers beim Wiedererkennen altbewährter Gags. Nach einer sehr kurzen Vorstellung im Kino wird der Komödie auf Video mit entsprechender Werbeunterstützung mehr Erfolg beschieden sein.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Gummibärchen küßt man nicht