Gullivers Reisen (1978)

Originaltitel: Gulliver's Travels
Gullivers Reisen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Gullivers Reisen: Mischung aus Animation und Realfilm, in der sich Richard Harris mit Zeichentrickfiguren herumschlagen muss.

Nachdem das Schiff mit dem Arzt Gulliver an Bord Schiffbruch erlitten hat, wird er bewusstlos an einer einsamen Insel an Land gespült. Als er erwacht, muss er nicht nur feststellen, dass er festgebunden ist, sondern auch, dass es sich bei den Bewohnern der Insel Lilliput um Winzlinge handelt. Nachdem er ihnen die Angst vor sich genommen hat, wird er freigelassen. Obwohl sein für die Verhältnisse der Insel ungeheuerlicher Appetit schon bald für Unmut sorgt, gewinnen die Lilliputaner seiner Anwesenheit auch positives ab: sie hoffen, dass er ihnen im Krieg gegen das benachbarte Königreich Blefescu helfen wird.

Auf seiner abenteuerlichen Schifffahrt strandet Seefahrer Gulliver auf der Insel Liliput. Die daumengroßen Bewohner fürchten sich vor Gulliver, vor allem als sie merken, daß dieser ihnen sämtliche Vorräte wegißt und sie deshalb in eine Hungersnot stürzt. Doch der Kaiser erkennt, daß Gulliver dem Volk nichts Böses will – im Gegenteil. Märchenhafter Zeichentrick mit Realfilmsequenzen.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Verfilmung des berühmten satirischen Romans von Jonathan Swift durch “Bond”-Regisseur Peter Hunt (“Im Geheimdienst ihrer Majestät”). Die vor allem auf jüngere Zuschauer zugeschnittene Mischung aus Animation und Realfilm beschränkt sich auf die erste der vier Reisen von Gulliver und präsentiert Richard Harris (“Ein Mann, den sie Pferd nannten”) inmitten von Zeichentrickfiguren, die versuchen, sich gegenseitig mit slapstickhaften Handlungen zu übertreffen.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare