1. Kino.de
  2. Filme
  3. Große Lüge Lylah Clare

Große Lüge Lylah Clare

Kinostart: 15.11.1968

Filmhandlung und Hintergrund

Robert Aldrichs Drama über einen egozentrischen Regisseur, der eine unbekannte Schauspielerin nach dem Vorbild seiner verstorbenen Gattin formt.

Eine unbekannte Schauspielerin wird für einen Film über Lylah Clare gecastet, eine berühmte Schauspielerin, die unter mysteriösen Umständen gestorben ist und deren Witwer nun den Film inszeniert. Als die Dreharbeiten beginnen, scheint die Schauspielerin von dem Geist der Verstorbenen besessen zu sein.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Große Lüge Lylah Clare: Robert Aldrichs Drama über einen egozentrischen Regisseur, der eine unbekannte Schauspielerin nach dem Vorbild seiner verstorbenen Gattin formt.

    Basierend auf einem früheren Fernsehfilm inszenierte Robert Aldrich diese bittere Kritik an Hollywood, wobei er sich jedoch genau der Elemente bediente, die er ankreiden wollte. Für Kim Novak, hier in einer Doppelrolle nach zweijähriger Absenz zurück vor der Kamera, war es ihre letzte Hauptrolle in einem amerikanischen Film.

Kommentare