Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Greta

Greta

Kinostart: 12.03.2010
Play Trailer
Poster Greta 2009
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote
  • Kinostart: 12.03.2010
  • Dauer: 92 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: USA

Filmhandlung und Hintergrund

Hilary Duff, bekannt geworden als „Lizzie McGuire“ vom Disney Channel und bislang nicht eben bekannt für ernsthafte Charakterrollen, schminkt sich einen schwarzen Trauerrand um die Augen, färbt sich den Haarschopf dunkel und macht eine erstaunlich gute Figur als depressives Konfrontationsgöre in diesem glänzend beobachteten, einfühlsam erzählten und erfolgreich um die Vermeidung von Klischeefallen bemühten Familiendrama...

Die siebzehnjährige Greta soll den Sommer bei den Großeltern am Meer verbringen, dieweil die Mutter daheim die x-te Ehe seit dem Freitod des Vaters zu kitten sucht. Greta hat nicht viel Sinn für die Schönheiten des Küstenstädtchens, stattdessen fühlt sie sich abgeschoben und unverstanden, provoziert mit ihrem Auftreten, wirft sich in depressive Pose, glorifiziert Suizid. Ein junger Koch aus dem Restaurant, in dem sie kellnert, bringt sie auf andere Gedanken, doch der gefällt plötzlich der Oma nicht. Höchste Zeit also, dass sich drei Damengenerationen unverblümt aussprechen.

Ausgerechnet bei Oma und Opa im langweiligen Küstenstädtchen trifft die umfassend angenervte Greta den Typ ihres jungen Lebens. Ambitioniertes, stimmungsvolles Teenagerdrama mit dem „Lizzie McGuire“-Star Hilary Duff.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Greta

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hilary Duff, bekannt geworden als „Lizzie McGuire“ vom Disney Channel und bislang nicht eben bekannt für ernsthafte Charakterrollen, schminkt sich einen schwarzen Trauerrand um die Augen, färbt sich den Haarschopf dunkel und macht eine erstaunlich gute Figur als depressives Konfrontationsgöre in diesem glänzend beobachteten, einfühlsam erzählten und erfolgreich um die Vermeidung von Klischeefallen bemühten Familiendrama, Teenagerselbstfindungs- und Mädchenliebesfilm. Guter Griff für Damen jeden Alters und Freunde anspruchsvoller Unterhaltung.
    Mehr anzeigen