Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Graveyard Alive

Graveyard Alive

Filmhandlung und Hintergrund

Zombiekomödien und auch romantische gab es zuletzt ja so einige, doch hatte keine einen so schrägen Look und eine so seifenopernmäßige Story wie diese originelle Low-Budget-Mischung aus Splatter-Slapstick, Außenseiterinnen-Arthousedrama und Krankenhauskitschserie in zuweilen expressionistisch anmutenden, schwarzweißen Bildern. Bizarre Optik, charmantes Overacting und jede Menge trashiges Horrorspektakel sollten...

Die schüchterne Krankenschwester Patsy steht auf den heißen Dr. Dox, doch der hat keine Augen für das Mauerblümchen und schenkt sein Herz lieber einer attraktiveren Kollegin. Da wird ein Patient eingeliefert, dem eine Axt aus der Schädeldecke ragt. Weil er tot ist und trotzdem spricht und herum läuft, behält man ihn zur Beobachtung, und Patsy soll ihn pflegen. So kommt es, wie es kommen muss: Der Tote infiziert Patsy, Patsy wird zum sexy Zombie - und zum ersten mal interessieren sich Männer für sie.

Eine allseits gemobbte Mauerblümchen-Krankenschwester wird vom Zombie gebissen und mutiert zur heißen Horrorbraut. Low-Budget-Horrorkomödie in mal recht originellem Design.

Darsteller und Crew

  • Anne Day-Jones
  • Samantha Slan
  • Karl Gerhardt
  • Roland Laroche
  • Barbara Bacci
  • Cynthia Knight
  • Elza Kephart

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zombiekomödien und auch romantische gab es zuletzt ja so einige, doch hatte keine einen so schrägen Look und eine so seifenopernmäßige Story wie diese originelle Low-Budget-Mischung aus Splatter-Slapstick, Außenseiterinnen-Arthousedrama und Krankenhauskitschserie in zuweilen expressionistisch anmutenden, schwarzweißen Bildern. Bizarre Optik, charmantes Overacting und jede Menge trashiges Horrorspektakel sollten sowohl einschlägig interessierte Genrefans als auch tolerante Filmkunstfreunde neugierig machen.
    Mehr anzeigen