Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Grandmother's House

Grandmother's House

Filmhandlung und Hintergrund

Packender Horror-Thriller, der seine mysteriöse Geschichte schrittweise entwickelt und recht spannend erzählt. Dabei bedient er sich zwar Hauptsächlich der üblichen Klischeefiguren, doch wirken diese durchaus überzeugend. Der Versuch, am Ende mit dem Inzestmotiv noch einmal einen Schockeffekt zu bringen, ist allerdings reichlich gewagt. Bei Genrefans gute bis sichere Umsätze.

Nach dem Tod ihres Vaters ziehen der kleine David und seiner Schwester Lynn zu ihren Großeltern in deren abgelegenes Farmhaus. Eine Frau drückt sich um das Gebäude herum, die von den Großeltern niedergeschlagen und gefangen wird. David befreit die Frau, die ihn aber angreift und auch die Großmutter umbringt. Vom Sheriff erfahren die Kinder, daß die Frau ihre aus dem Irrenhaus geflohene Mutter ist. Als David im Keller den Großvater überrascht, wie er seine Mutter umbringt, erzählt im der Alte, daß er das Ergebnis seines Inzests ist. Dem Wahnsinn nahe erschlägt David ihn.

David und seine Schwester lernen auf der Farm ihrer Großeltern ihre Mutter kennen, wobei beinahe die ganze Familie ausgerottet wird.

Darsteller und Crew

  • Eric Foster
    Eric Foster
  • Kim Valentine
    Kim Valentine
  • Brinke Stevens
    Brinke Stevens
  • Ida Lee
    Ida Lee
  • Len Lesser
    Len Lesser
  • David Donham
    David Donham
  • Michael Robinson
    Michael Robinson
  • Craig Yerman
    Craig Yerman
  • Joan Carol Bensen
    Joan Carol Bensen
  • Angela O'Neill
    Angela O'Neill
  • Peter Rader
    Peter Rader
  • Peter Jensen
    Peter Jensen
  • Nico Mastorakis
    Nico Mastorakis
  • Nigel Holton
    Nigel Holton
  • Clive Wright
    Clive Wright

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Packender Horror-Thriller, der seine mysteriöse Geschichte schrittweise entwickelt und recht spannend erzählt. Dabei bedient er sich zwar Hauptsächlich der üblichen Klischeefiguren, doch wirken diese durchaus überzeugend. Der Versuch, am Ende mit dem Inzestmotiv noch einmal einen Schockeffekt zu bringen, ist allerdings reichlich gewagt. Bei Genrefans gute bis sichere Umsätze.

Kommentare