Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gong fu da pai mai

Gong fu da pai mai

Filmhandlung und Hintergrund

Martial-Arts-Klamauk der eher durchschnittlichen Sorte, in dem ein Sohn aus gutem Hause Kung Fu lernen möchte.

Der harmlose Sohn eines reichen Mannes hat sich in den Kopf gesetzt, die Kunst des Kung Fu zu erlernen. Da dies seinem Vater nicht passt, sagt er sich von ihm los und sucht in der Stadt nach Arbeit und einer Kampfschule, die ihn aufnimmt. Als Hindernis erweist sich dabei eine Bande von Vandalen, die ihn immer wieder verprügelt. Schließlich trifft der Jüngling einen stets alkoholisierten alten Mann, der ihn unter seine Fittiche nimmt.

Darsteller und Crew

  • Chang Feng
  • Cheng Fu-hung
  • Han Chiang
  • Chu Shao-Hua
  • Dean Shek
  • Chung Hua
  • Hsu Pu-liao
  • Huang Hsi Tien
  • Hung Hua-liang
  • Kao Ming
  • Su Jen-Ping
  • Liu Sung Pe
  • Hui Jin-tang
  • Huang Chiu Kuei
  • Chou Fu Liang

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gong fu da pai mai: Martial-Arts-Klamauk der eher durchschnittlichen Sorte, in dem ein Sohn aus gutem Hause Kung Fu lernen möchte.

    Eher belangloser Martial-Arts-Klamauk, der aufgrund des trinkfreudigen Lehrers für den deutschen Markt das Label „Drunken Master“ verpasst bekam. Immerhin kann der Darsteller des Meisters, Dean Shek, für sich in Anspruch nehmen, im originalen „Drunken Master“-Film („Sie nannten ihn Knochenbrecher“) mitgewirkt zu haben. Dem Filmgenuss abträglich ist der Umstand, dass es sich bei dem nicht wirklich jugendlichen Helden um eine Lusche handelt, die als Sympathieträger nur schlecht geeignet ist.
    Mehr anzeigen