1. Kino.de
  2. Filme
  3. Going Back

Going Back

Filmhandlung und Hintergrund

30 Jahre nach Vietnam treffen sich Mitglieder einer Eliteeinheit zur actiongeladenen Vergangenheitsbewältigung.

Rund 30 Jahre nach ihrem gemeinsamen Einsatz im Vietnamkrieg treffen sich sechs ehemalige Mitglieder der an vorderster Front kämpfenden Echo-Einheit zur gemeinschaftlichen Vergangenheitsbewältigung im vormaligen Feindesland. Mit von der Partie neben Führern und Dolmetschern: Ein amerikanisches Kamerateam unter Leitung der attraktiven Kathleen Martin. Vor wohlbekannten Kulissen werden Erinnerungen wach, und insbesondere Captain Ramsay leidet unter dem Umstand, damals den Tod zahlreicher Kameraden verursacht zu haben.

30 Jahre nach ihrem Einsatz im Vietnamkrieg treffen sich Mitglieder einer Eliteeinheit auf ehemaligem Feindesland zur gemeinsamen Vergangenheitsbewältigung. Actiongeladene Trauerarbeit im Stile des B-Movie-Militaristen Sidney J. Furie („Iron Eagle“).

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Going Back: 30 Jahre nach Vietnam treffen sich Mitglieder einer Eliteeinheit zur actiongeladenen Vergangenheitsbewältigung.

    Der Trailer stellt „Going Back“ vollmundig in eine Reihe mit „Apocalypse Now“ oder „Platoon“, doch scheint dieses Paar Schuhe einige Nummern zu groß für „Iron Eagle“-Pilot Sidney J. Furie und die aus Figuren wie Casper Van Dien und Carré Otis („Wilde Orchidee“) rekrutierte Belegschaft. Ein streckenweise recht naiver Mix aus Trauerarbeit, in Flashbacks verpackter Balleraction und Romanze (Otis / Van Dien) hinterlässt zwiespältigen Eindruck, Spannung oder Rührung kommen kaum auf. Top-50-Potential, gleichwohl.

Kommentare