Filmhandlung und Hintergrund

TV-Film um die Beziehung zwischen Josef und Maria, den Eltern Jesu.

Der jüdische Handwerker Josef lebt zur Zeit der römischen Besatzung Palästinas in dem kleinen Örtchen Nazareth. Teile des Volkes sind willens, sich mit Gewalt gegen die Römer aufzulehnen, und es gibt auch Hoffnung auf einen kommenden Messias, der sie von der Fremdherrschaft befreien soll. Josef, der ein Nachfahre von David ist, des größten Königs des Volkes Israel, ist mit der erheblich jüngeren Maria liiert. Bald schon erweist sich, dass Maria schwanger ist, ohne dass sie mit Josef intim gewesen wäre.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Giuseppe di Nazareth

Darsteller und Crew

  • Tobias Moretti
    Tobias Moretti
    Infos zum Star
  • Stefania Rivi
    Stefania Rivi
  • Ennio Fantastichini
    Ennio Fantastichini
  • Andrea Prodan
    Andrea Prodan
  • Mattia Sbragia
    Mattia Sbragia
  • Francesco Dominedò
    Francesco Dominedò
  • Imma Piro
    Imma Piro
  • Ida di Benedetto
    Ida di Benedetto
  • Renato Scarpa
    Renato Scarpa
  • Gabriele Tozzi
    Gabriele Tozzi
  • Giovanni Micoli
    Giovanni Micoli
  • Raffaele Mertes
    Raffaele Mertes
  • Gareth Jones
    Gareth Jones
  • Luca Bernabei
    Luca Bernabei
  • Giovanni Galasso
    Giovanni Galasso
  • Elisabetta Marchetti
    Elisabetta Marchetti
  • Marco Frisina
    Marco Frisina

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Giuseppe di Nazareth: TV-Film um die Beziehung zwischen Josef und Maria, den Eltern Jesu.

    Der gelernte Kameramann und Regisseur Raffaele Mertes inszenierte die italienische TV-Produktion 1999, im Rahmen einer Bibel-Filmreihe als ersten Teil fürs Neue Testament. Für die Reihe betätigte sich Mertes wiederholt in verschiedenen Funktionen. Tobias Moretti und Stefania Rivi besetzen die Hauptrollen, Ennio Fantastichini ist unter den weiteren Darstellern zu sehen. Fürs Skript der interessanten Geschichte, die in dieser Form ohne Parallele in der Bibel ist, sorgten Gareth Jones und Gianmario Pagano.

Kommentare