„Gimme Shelter“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Musik-Doku zur 1969er-US-Tour der Rolling Stones mit dem berüchtigten Altamont-Konzert als tragischem Höhepunkt.

Im Jahre 1969 gelüstete es die Rolling Stones, den taufrischen Ruhm des Woodstock-Festivals mit einer eigenen Konzertveranstaltung zu übertreffen. Ohne auf dringende Warnungen wohlmeinender Fachleute zu hören oder für so etwas wie Infrastruktur zu sorgen, organisierte man eine musikalische Zusammenkunft auf dem Altamont Speedway in der wüsten Peripherie von San Francisco. Eingeladen wurden illustre Gäste wie Jefferson Airplane oder Santana, während man als Ordnungsmacht für ein paar Fäßchen Bier die bis unter den Stahlhelm zugedröhnten Antihippies von den Hell\’s Angels engagierte.

Nicht nur, aber in der Hauptsache von jenem Ereignis, das fast ebenso wie die Manson-Morde zum Niedergang der Flower-Power-Bewegung beitrug, berichtet diese Legende unter den Konzertfilmklassikern aus dem Jahr 1970, neu bearbeitet und ergänzt für das Jahr 2002.

Ende 1969: Bei einem Konzert im New Yorker Madison Square Garden im Rahmen einer Tournee durch die USA weiß die berühmte britische Rockband „Rolling Stones“ zu überzeugen. Noch läuft alles nach Plan für die Musiker um Frontmann Mick Jagger. Nun steht ein Open-Air-Festival auf der ehemaligen Rennstrecke Altamont, San Francisco, an. Während die Stones als Headliner auf ihren Auftritt warten, bringt die Präsenz der Rockergang „Hells Angels“ die als Hippie-Happening gedachte Veranstaltung zum Kippen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Gimme Shelter

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gimme Shelter: Musik-Doku zur 1969er-US-Tour der Rolling Stones mit dem berüchtigten Altamont-Konzert als tragischem Höhepunkt.

    Die Brüder Maysles, Albert und David sowie Charlotte Zwerin drehten den Musik-Film von 1970 bzw. von 2000, der nach wie vor als die Rock-Doku schlechthin gilt. Das ist vor allem auch den ausführlichen Aufnahmen vom Altamont-Konzert zu verdanken: ein Ereignis, das eine Stilisierung als Endpunkt der Love-and-Peace-Bewegung erfuhr. Das dortige Chaos, das sich aus verschiedenen Quellen speiste, gipfelte in einem letztlich als Notwehr eingestuften Mord. Neben den Stones bestritt unter anderem Jefferson Airplane das Festival.

Kommentare