Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gier nach Geld

Gier nach Geld

Kinostart: 14.12.2017

Greed: „Greed“ entpuppte sich zunächst als kommerzieller und künstlerischer Flop, da Regisseur Erich von Stroheim seine legendäre Detailtreue hier ad absurdum führte und dem geldgebenden Studio MGM eine neunstündige Originalfassung präsentierte. Doch der mehrmals gekürzte, zum Teil von Unbefugten zusammengeschnittene Rest des Film kam später zu beachtenswertem Ruhm und gilt heute als Meisterwerk der Stummfilm-Ära. Die...

Poster Gier

Streaming bei:

Alle Streamingangebote
  • Kinostart: 14.12.2017
  • Dauer: 110 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: unbekannt

Filmhandlung und Hintergrund

„Greed“ entpuppte sich zunächst als kommerzieller und künstlerischer Flop, da Regisseur Erich von Stroheim seine legendäre Detailtreue hier ad absurdum führte und dem geldgebenden Studio MGM eine neunstündige Originalfassung präsentierte. Doch der mehrmals gekürzte, zum Teil von Unbefugten zusammengeschnittene Rest des Film kam später zu beachtenswertem Ruhm und gilt heute als Meisterwerk der Stummfilm-Ära. Die...

McTeague eröffnet eine Zahnarztpraxis in San Francisco, obwohl ihm die Qualifikation dafür fehlt. Als ihn sein Freund Marcus und dessen Verlobte Trina besuchen, verliebt er sich sofort in das Mädchen, das nun seine Verlobte wird und kurz vor der Hochzeit in der Lotterie gewinnt. Aus Rache zeigt Marcus McTeague an, den jetzt nur der Lotteriegewinn Trinas vor dem Ruin retten könnte. Sie weigert sich jedoch, ihm das Geld zu geben, weshalb er sie ermordet. Mit dem Geld flüchtet er in die Wüste, verfolgt von Marcus. McTeague kann Marcus zwar erschießen, stirbt aber selbst an Wassermangel.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Gier nach Geld

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Greed“ entpuppte sich zunächst als kommerzieller und künstlerischer Flop, da Regisseur Erich von Stroheim seine legendäre Detailtreue hier ad absurdum führte und dem geldgebenden Studio MGM eine neunstündige Originalfassung präsentierte. Doch der mehrmals gekürzte, zum Teil von Unbefugten zusammengeschnittene Rest des Film kam später zu beachtenswertem Ruhm und gilt heute als Meisterwerk der Stummfilm-Ära. Die düstere Geschichte über die unstillbare Gier nach Geld wird in präzisen, faszinierend expressiven Bildern dargestellt und mit pointierender elektronischer Orgelmusik begleitet.
    Mehr anzeigen