Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gib ihn mir wieder

Gib ihn mir wieder

Filmhandlung und Hintergrund

Hübsch arrangierte Familienkomödie um die Nöte einer couragierten Verlassenen. Catlin Adams („Sticky Fingers“) zeigt bei diesem US-TV-Spielfilm erneut Talent für die gelassene Inszenierung leichtgewichtigen Humors. So agieren der vielbeschäftigte und populäre Altstar Elliot Gould („M.A.S.H.“), die hinreissende Tess Harper („Amityville III“) und die unverwüstliche Brenda Bakke („Witch-Bitch“, „Scavenger“) souverän...

Martin Slade ist ein Mann in den besten Jahren. Als er bei einem Essen die weitaus jüngere Chefin seiner Tochter Jenny kennenlernt, beginnt er mit ihr eine Affäre und verläßt kurzentschlossen seine Frau Katherine. Die attraktive Gattin verfällt in eine heftige Depression, fängt sich jedoch wieder mit Hilfe einer Freundin und geht zum Gegenangriff über. Bald sind die Slades im Vorfeld ihres Scheidungstermins in einen gnadenlosen Krieg verwickelt. Katherine mag sich jedoch ebensowenig von Martin lösen, wie er von ihr. Am Vorabend der Scheidung schlafen sie sogar miteinander. Als aber Martin sie Wochen später bittet, ihn erneut zu heiraten, lehnt die selbständig gewordene Katherine dennoch ab.

Ein Ehemann verläßt seine Gattin, um mit einer berechnenden jungen Karrierefrau zusammenzuziehen. Komödie mit Elliot Gould.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Gib ihn mir wieder

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hübsch arrangierte Familienkomödie um die Nöte einer couragierten Verlassenen. Catlin Adams („Sticky Fingers“) zeigt bei diesem US-TV-Spielfilm erneut Talent für die gelassene Inszenierung leichtgewichtigen Humors. So agieren der vielbeschäftigte und populäre Altstar Elliot Gould („M.A.S.H.“), die hinreissende Tess Harper („Amityville III“) und die unverwüstliche Brenda Bakke („Witch-Bitch“, „Scavenger“) souverän und munter. Und vor allem frei von jedwedem Verdacht schwerblütigen Tiefgangs. Folge: Eine angenehm unterhaltsame und überdies solide produzierte Videopremiere.
    Mehr anzeigen