Filmhandlung und Hintergrund

Militär und Computerprogrammentwicklung gehen gerne fruchtbare Verbindungen ein, und schon manche später weithin zu Unterhaltungszwecken genutzte Technik diente zunächst bewaffneten Organen. Dieser originell ersonnene und ebenso effizient wie spannend inszenierte SF-Horrorfilm stellt die Frage, was bei einem Gefechtssimulator im schönsten Falle alles schief gehen kann, und lässt attraktive Stars wie „Shutter“-Star...

Drei angehende Elitesoldaten sind mächtig begeistert von ihrem neuen Gefechtssimulator und beschließen, das Computerprogramm und sein Zubehör mal in aller Ruhe außerhalb der Dienstzeiten und Kasernenmauern in einem stillgelegten Fabrikgelände zum puren Spaßvergnügen auszuprobieren. Womit sie nicht rechnen, ist dabei einem Geist zu begegnen, der sich in das Spiel einnistet, die Regeln zu seinen Gunsten umschreibt und denkbar mieser Laune ist. Derweil kommt der Ausbilder den Kids auf die Spur und folgt ihnen zur Fabrik. Was weiß er von dem Geist?

Ein militärischer Gefechtssimulator birgt unheilvolles Eigenleben und stellt eine Gruppe junger Soldaten vor ungeahnte Herausforderungen. SF-Horrorfilm im klaustrophobischen Ballerspiel-Design.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ghost Machine

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Militär und Computerprogrammentwicklung gehen gerne fruchtbare Verbindungen ein, und schon manche später weithin zu Unterhaltungszwecken genutzte Technik diente zunächst bewaffneten Organen. Dieser originell ersonnene und ebenso effizient wie spannend inszenierte SF-Horrorfilm stellt die Frage, was bei einem Gefechtssimulator im schönsten Falle alles schief gehen kann, und lässt attraktive Stars wie „Shutter“-Star Rachael Taylor und Sean Faris („The Fighters“) die Sache actionreich ausbaden. Für Genrefans unbedingt ein Tipp.

News und Stories

  • Fantasy Filmfest zeigt "Rapt" und "Ghost Machine"

    Das diesjährige Fantasy Filmfest hat zwei weitere Filme ins Programm aufgenommen: Der britische Horror-Thriller „Ghost Machine“ sowie das französische Drama „Rapt“ werden die Liste der gezeigten Filme erweitern. Regisseur Chris Hartwill inszeniert mit „Ghost Machine“ einen Thriller um eine Gruppe Soldaten, die von der Regierung für ein spezielles Projekt ausgewählt werden. Mit Wissenschaftlern und Computerspezialisten...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare