Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gen 13

Gen 13

Filmhandlung und Hintergrund

Frei nach einer gleichnamigen, recht erfolgreichen US-Comicserie entstand dieser vergleichsweise aufwendig inszenierte Science-Fiction-Zeichentrickfilm mit Superheldenmotiv und weiblichem Action-Aushängeschild. Schade, dass der deutsche Endverbraucher nicht in den Genuss der Originalstimmen von Mark Hamill oder Flea kommt, doch auch ohne prominente Dreingabe entwickelt das futuristische Katz- und Mausspiel für Genrefans...

Die junge Caitlin hat nicht die geringste Ahnung, dass sie in Wahrheit Tochter eines genmanipulierten Superkriegers ist, einen Bruder hat und das Super-Gen ihres ermordeten Vaters in sich trägt. Bald schon streckt die damals wie heute für allerhand Untaten verantwortliche Regierungsagentur ihre Finger nach dem Teenager aus, doch ein alter Kumpel von Vater passt auf das Mädchen auf, erklärt ihr den vernünftigen Umgang mit ihren Fähigkeiten und schickt sie auf den Pfad der Rache. Auch mit dem vermissten Bruder gibt’s ein furioses Wiedersehen.

Darsteller und Crew

  • Kevin Altieri
    Kevin Altieri

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frei nach einer gleichnamigen, recht erfolgreichen US-Comicserie entstand dieser vergleichsweise aufwendig inszenierte Science-Fiction-Zeichentrickfilm mit Superheldenmotiv und weiblichem Action-Aushängeschild. Schade, dass der deutsche Endverbraucher nicht in den Genuss der Originalstimmen von Mark Hamill oder Flea kommt, doch auch ohne prominente Dreingabe entwickelt das futuristische Katz- und Mausspiel für Genrefans ein gehöriges Maß an Spannung und Schauwerten. Gute Ergänzung im Science-Fiction-Regal.

News und Stories

  • Megan Fox macht weiter

    Nachdem sie von Michael Bay wegen ihrer Star-Allüren vor die Tür gesetzt und bei Transformers 3 durch Rosie Huntington-Whiteley ersetzt wurde, will Megan Fox jetzt eine Lesbenrolle spielen und damit auf sich aufmerksam machen. Dringend nötig hätte die 24jährige Schnellaufsteigerin einen Erfolg mal wieder, denn Jonah Hex, Jennifer’s Body und New York für Anfänger floppten in den USA und so zeigt sich, dass Transformers...

    Kino.de Redaktion  
  • Megan Fox will lesbische Rolle

    Megan Fox will lesbische Rolle

    "Transformers" mit Megan Fox ist Geschichte. Deshalb möchte sich die Augenweide nun das Kostüm der lesbischen Superheldin Rainmaker überstreifen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare