Filmhandlung und Hintergrund

Gelungene Fortsetzung des Barbra-Streisand-Hits "Funny Girl" erneut mit der Streisand und James Caan in den Hauptrollen.

1930: Fanny hat ihren ersten Mann, den Spieler Nick Arnstein, aus ihrem Leben verbannt und erlebt nun eine stürmische Romanze mit einem gewissen Billy Rose, Songschreiber und darüber hinaus Stenographie-Meister der USA – ein ausgesprochen ambitionierter Entertainer, der schließlich seine Ambitionen in Erfolg verwandeln kann.

Das Sequel zu „Funny Girl“, maßgeschneidert für Barbra Streisand. Im New York der 30er Jahre spielt sie wieder die Sängerin Fanny Brice, die nun nach ihrer Scheidung ihr Glück in der Heirat mit einem Nachtclubbesitzer (James Caan) sucht. Nicht nur für Fans der berühmten Musikerin und Schauspielerin.

Alle Bilder und Videos zu Funny Lady

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Funny Lady: Gelungene Fortsetzung des Barbra-Streisand-Hits "Funny Girl" erneut mit der Streisand und James Caan in den Hauptrollen.

    Ausnahmsweise eine Fortsetzung, die fast an das Original heranreicht: Bei diesem Sequel der Komödie „Funny Girl“ führte Herbert Ross, Choreograph des Originals, Regie. Barbra Streisand in der Hauptrolle der quirligen Fanny Brice wurde 1968 mit Oscar ausgezeichnet, Nominierungen gab es für den besten Song, Kamera, Ton, Kostüme und Score.

Kommentare