Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Full Exposure: The Sex Tapes Scandal

Full Exposure: The Sex Tapes Scandal


Full Exposure: The Sex Tapes Scandal: Konventioneller, dafür recht spannender Thriller mit Anthony Denison („Crime Story“) als Cop und Jennifer O’Neill als Femme Fatale. Die Handlung bedient sich genreüblicher Klischees, das Cover geht auf Kundenfang mit nackter Haut. Ein bestimmt nicht sehr freizügiger, weil fürs US-Fernsehen gedrehter Kriminalfilm der gehobenen Standardklasse, der durch seinen an „Sex, Lügen und Video“ erinnernden deutschen Titel auf...

Filmhandlung und Hintergrund

Konventioneller, dafür recht spannender Thriller mit Anthony Denison („Crime Story“) als Cop und Jennifer O’Neill als Femme Fatale. Die Handlung bedient sich genreüblicher Klischees, das Cover geht auf Kundenfang mit nackter Haut. Ein bestimmt nicht sehr freizügiger, weil fürs US-Fernsehen gedrehter Kriminalfilm der gehobenen Standardklasse, der durch seinen an „Sex, Lügen und Video“ erinnernden deutschen Titel auf...

Aus dem Safe eines ermordeten Callgirls verschwinden Videobänder, mit denen Prominente erpreßt wurden. Eines der Sex-Tapes weist auf Staatsanwalt Fell hin. Ausgerechnet dessen Mitarbeiterin Sarah wird Lt. Thompson bei der Aufklärung des Falles zur Seite gestellt. Um zu beweisen, daß die Modellagentur von Debralee Taft, die der Toten Gagen überwiesen hatte, in Wirklichkeit Sado-Maso-Prostitution betreibt und auf Band festhält, wird Sarah in die Agentur eingeschleust. Als Sarah enttarnt wird, kann Thompson sie retten, bevor ihr die skrupellose Geschäftsfrau Debralee im Hause des Staatsanwalts den Garaus macht.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Konventioneller, dafür recht spannender Thriller mit Anthony Denison („Crime Story“) als Cop und Jennifer O’Neill als Femme Fatale. Die Handlung bedient sich genreüblicher Klischees, das Cover geht auf Kundenfang mit nackter Haut. Ein bestimmt nicht sehr freizügiger, weil fürs US-Fernsehen gedrehter Kriminalfilm der gehobenen Standardklasse, der durch seinen an „Sex, Lügen und Video“ erinnernden deutschen Titel auf erhöhte Aufmerksamkeit hofft.
    Mehr anzeigen