Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Frightmare

Frightmare

Filmhandlung und Hintergrund

Legendärer britischer Schocker von 1974, in dem eine Familie auf den Geschmack kommt, sich als Kannibalen zu betätigen.

15 Jahre, nachdem sie wegen Mordes und Kannibalismus in eine psychiatrische Anstalt geschickt wurden, kommen Edmund und Dorothy Yates wieder frei. In der Zwischenzeit haben sich ihre Tochter Debbie und ihre Stieftochter Jackie auf eigene Faust durchs Leben geschlagen. Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass sie die absonderlichen Gewohnheiten ihrer Mutter geerbt haben könnten. Und auch Dorothy will lieb gewonnene Eigenheiten nicht ablehnen.

Dorothy und Edmund locken ohne Unterlaß Besucher in ihr Landhaus, welche jedesmal grausig zu Tode kommen. Jackie, die Tochter der beiden betagten Mörder, ahnt nichts und veranstaltet gar ein Familienfest im Elternhaus…

Darsteller und Crew

  • Rupert Davies
  • Deborah Fairfax
  • Sheila Keith
  • Paul Greenwood
  • Kim Butcher
  • Pete Walker

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frightmare: Legendärer britischer Schocker von 1974, in dem eine Familie auf den Geschmack kommt, sich als Kannibalen zu betätigen.

    Ein echter Schocker seiner Zeit mit ziemlich drastischen Sequenzen, die Peter Walkers zutiefst verstörenden Film, in dem Mutti wirklich die Allerbeste ist, wie eine britische Antwort auf „Blutgericht in Texas“ wirken lassen, wobei dem englischen Exploitation-Giganten (Jahrgang 1939, von 1968 bis 1983 16 Sex- und Horrorfilme) das Psychogramm einer völlig degenerierten Familie am Herzen lag. Dies ist Walkers extremster Film.
    Mehr anzeigen