1. Kino.de
  2. Filme
  3. Freddy und das Lied der Prärie

Freddy und das Lied der Prärie

   Kinostart: 28.08.1964

Filmhandlung und Hintergrund

Musikalischer Western, in dem Schlagerstar Freddy Quinn den Kampf mit einer Gangsterbande aufnimmt.

Nach Jahren kehrt Freddy, der eine kaum zufällige Ähnlichkeit mit dem legendären schwarzen Rächer „Black Bill“ aufweist, in seine Heimat nach Virginia zurück, wo er auf der Ranch des alten Ted aufgewachsen ist. Der hat gerade Probleme mit einer Gangsterbande, die liebend gern von ihm die Lage seiner Goldmine erfahren würde. Während Freddy versucht, Recht und Ordnung wieder herzustellen, muss er gleichzeitig diverse amouröse Verwicklungen mit dem weiblichen Geschlecht zu einem glücklichen Ende führen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Freddy und das Lied der Prärie

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Freddy und das Lied der Prärie: Musikalischer Western, in dem Schlagerstar Freddy Quinn den Kampf mit einer Gangsterbande aufnimmt.

    Musikalischer Western, der zu den 13 Filmen zählt, die Schlagerstar Freddy Quinn („Freddy, die Gitarre und das Meer“) ab 1959 drehte. Die Geschichte vom furchtlosen Freddy, der einer bösen Gangsterbande den Garaus macht, wird aufgelockert durch zahlreiche Gesangseinlagen. Als Regisseur konnte Produzent Artur Brauner den amerikanischen TV-Regisseur Sobey Martin gewinnen, dem der Ruf anhaftete, nach dem Ausruf „Action!“ häufig in seinem Stuhl eingeschlafen zu sein.

Kommentare