Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Frankensteins Todesrennen

Frankensteins Todesrennen

Frankensteins Todesrennen - OV-Trailer

Death Race 2000: Zynische, aber nicht unlustige Low-Budget-Produktion aus dem Hause Corman über ein mörderisches Autorennen.

Poster

Frankensteins Todesrennen

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Zynische, aber nicht unlustige Low-Budget-Produktion aus dem Hause Corman über ein mörderisches Autorennen.

Zur Unterhaltung der Massen wird ein Todesrennen von New York nach Los Angeles veranstaltet, bei dem es gilt, Punkte durch das Überfahren von Mitmenschen zu sammeln. Favorit ist der amtierende Champion Frankenstein, der in dem brutalen Machine Gun Joe jedoch einen ernst zu nehmenden Gegner bekommt. Außerdem hat es sich eine Untergrundorganisation in den Kopf gesetzt, das Spektakel gewaltsam zu beenden, damit wieder Friede einziehen möge im Staate.

Darsteller und Crew

  • David Carradine
    David Carradine
  • Sylvester Stallone
    Sylvester Stallone
  • Martin Kove
    Martin Kove
  • John Landis
    John Landis
  • Roger Corman
    Roger Corman
  • Simone Griffeth
  • Mary Woronov
  • Roberta Collins
  • Louisa Moritz
  • Wendy Bartel
  • Don Steele
  • Joyce Jameson
  • Paul Bartel
  • Robert Thom
  • Charles B. Griffith
  • Tak Fujimoto
  • Tina Hirsch
  • Paul Chihara

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frankensteins Todesrennen: Zynische, aber nicht unlustige Low-Budget-Produktion aus dem Hause Corman über ein mörderisches Autorennen.

    Blutrünstiges Autoaction-Spektakel, mit dem der umtriebige Produzent Roger Corman versuchte, das Muster von „Rollerball“ auf die Spitze zu treiben. Nachdem Peter Fonda die Hauptrolle dankend abgelehnt hatte, fiel die Wahl auf TV-Star David Carradine („Kung Fu“). Ihn im Überfahren von Fußgängern überbieten will ein einsilbiger italo-amerikanischer Nachwuchsdarsteller namens Sylvester Stallone, der hier vorab schon mal eine Parodie auf den Rollentypus bietet, mit dem er später zum Hollywood-Star werden sollte.
    Mehr anzeigen