Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Frankensteins Höllenbrut

Frankensteins Höllenbrut

   Kinostart: 13.08.1998

Filmhandlung und Hintergrund

Godzilla treibt es in einem Vergnügungspark bunt, um die Menschheit vor Außerirdischen zu retten.

Comiczeichner Gengo wird beauftragt, das Design eines Vergnügungsparks zu entwerfen. Was er nicht ahnt: Seine Auftraggeber sind in Wirklichkeit außerirdische Riesenkakerlaken, die die Menschheit ausrotten wollen, indem sie die ahnungslosen Besucher in den Park locken und dort platt machen. Godzilla macht sich zusammen mit seinen Kumpeln auf, gegen die Riesenmonster anzutreten.

Ausgerechnet in einem Freizeitpark haben Außerirdische ihre Zentrale aufgeschlagen, um die Welt zu erobern, da ihre eigene zu verschmutzt ist. Dazu wollen sie Godzilla und seine Monster-Freunde fernsteuern und gegen die Menschheit lenken. Kann Comiczeichner Gengo das verhindern? Japanischer Monsterfilm mit Öko-Thematik.

Darsteller und Crew

  • Hiroshi Ishikawa
    Hiroshi Ishikawa
  • Yuriko Hishimi
    Yuriko Hishimi
  • Tomoko Umeda
    Tomoko Umeda
  • Minoru Takashima
    Minoru Takashima
  • Kunio Murai
    Kunio Murai
  • Susumu Fujita
    Susumu Fujita
  • Jun Fukuda
    Jun Fukuda
  • Shinichi Sekizawa
    Shinichi Sekizawa
  • Kiyoshi Hasegawa
    Kiyoshi Hasegawa
  • Akira Ifukube
    Akira Ifukube

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frankensteins Höllenbrut: Godzilla treibt es in einem Vergnügungspark bunt, um die Menschheit vor Außerirdischen zu retten.

    Ende der sechziger Jahre war selbst in Japan das Interesse an neuen „Godzilla“-Filmen merklich zurückgegangen. Dass weitere Filme des Genres produziert wurden, lag an den guten Auslandsverkäufen. Das Budget einzelner Filme wurde jedoch immer geringer, weshalb man in diesem Beispiel relativ lange Dialogsequenzen erlebt und relativ wenig Zerstörungsorgien.
    Mehr anzeigen

Kommentare