Filmhandlung und Hintergrund

Eine mal ganz originelle Variante des beliebten Wehrmachtszombies erhebt ihr modriges Haupt in diesem um scheußliche Momente nicht verlegenen Low-Budget-Horrorschocker aus den Niederlanden. Kreaturen, teils Leichen, teils Maschinen, treiben ihr Unwesen und verwickeln vor dem gestellten Dokumentarfilmerauge (ja, sie machen Found Footage hier) die Protagonisten in die genrebedingt wohl unvermeidliche klaustrophobische...

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs erhält eine Spezialeinheit der vorrückenden Roten Armee den Auftrag, nach frisch vermissten Kameraden zu forschen. Feindaktivitäten vermutend macht sich der Trupp auf die Suche, nur um in der Umgebung eines Dorfes auf seltsam entstellte Leichen und nur mehr völlig eingeschüchterte Reste der deutschen Bevölkerung zu treffen. Sieht so aus, dass in einem nahe gelegenen Bunker geheime Experimente mit Menschen stattfanden, und deren Ergebnisse den Russen noch Arbeit bereiten werden.

Ende des Zweiten Weltkriegs stößt ein russischer Spezialtrupp im Feindesland auf Hitlers letztes Aufgebot. Nazihorrormutanten gegen kreischende Menschen in einem düster-effektvollen Splatterfilm aus den Niederlanden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Alle Bilder und Videos zu Frankenstein's Army

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine mal ganz originelle Variante des beliebten Wehrmachtszombies erhebt ihr modriges Haupt in diesem um scheußliche Momente nicht verlegenen Low-Budget-Horrorschocker aus den Niederlanden. Kreaturen, teils Leichen, teils Maschinen, treiben ihr Unwesen und verwickeln vor dem gestellten Dokumentarfilmerauge (ja, sie machen Found Footage hier) die Protagonisten in die genrebedingt wohl unvermeidliche klaustrophobische Verfolgungsjagd. Fantasy-Filmfest-Tipp für Splatter-Freunde.

Kommentare