Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fourth Story

Fourth Story

Filmhandlung und Hintergrund

Wie alle Produktionen des US-Spielfilmsenders HBO beeindruckt auch „Twilight Mystery“ mit einer guten Besetzung: Mark Harmon („Presidio“) als Privatdetektiv und Tom Cruises Ex-Frau Mimi Rogers („Desperate Hours“) sind die prominenten Köder für eine raffinierte und cool erzählte Mischung aus Kriminalstory und Leidenschaftsdrama. M. Emmet Walsh („Blood Simple“) und Cliff DeYoung („Crackdown“) agieren in Nebenrollen....

Ein Routinefall nährt bei der Mordkommission von Los Angeles im Laufe der Ermittlungen den Verdacht, daß in der Stadt der Engel ein Serienkiller sein Unwesen treibt. Weil die überbeschäftigte Polizei sie vertröstet, beauftragt die attraktive Valerie McCoughlin den undurchsichtigen, aber charmanten Privatdetektiv David Shepherd damit, ihren plötzlich verschwundenen Mann zu suchen. Shepard verliebt sich nicht nur in die attraktive Strohwitwe, er kann auch den vermeintlich Ermordeten unter seiner zweiten Identität aufspüren. Dabei muß er feststellen, daß sein neuer Fall nicht nur der Schlüssel zu der mysteriösen Mordserie, sondern auch zu seinem eigenen Kindheitstrauma ist.

Ein Detektiv verliebt sich in seine verwitwete Klientin und entdeckt, daß ihr totgeglaubter Ehemann unter anderem Namen lebt und in eine Mordserie verwickelt ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wie alle Produktionen des US-Spielfilmsenders HBO beeindruckt auch „Twilight Mystery“ mit einer guten Besetzung: Mark Harmon („Presidio“) als Privatdetektiv und Tom Cruises Ex-Frau Mimi Rogers („Desperate Hours“) sind die prominenten Köder für eine raffinierte und cool erzählte Mischung aus Kriminalstory und Leidenschaftsdrama. M. Emmet Walsh („Blood Simple“) und Cliff DeYoung („Crackdown“) agieren in Nebenrollen. Regisseur Ivan Passer („Schwarzer Sommer“) spickt sein intelligentes Verwirrspiel mit überraschenden Wendungen, die schließlich mehr dem Zufall als den Gesetzen der Logik folgen, und lockert sein kompliziertes Psycho-Spiel immer rechtzeitig mit etwas Action auf. Solides Thriller-Entertainment.
    Mehr anzeigen