Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fish & Elephant

Fish & Elephant

Yu he daxiang: Drama um ein lesbisches Pärchen, deren Leben durch den Besuch der Mutter und einer Ex-Freundin durcheinander gerät.

Poster
  • Kinostart: 27.03.2003
  • Dauer: 96 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: China
  • Filmverleih: Freunde d. dt. Kinemathek

Filmhandlung und Hintergrund

Drama um ein lesbisches Pärchen, deren Leben durch den Besuch der Mutter und einer Ex-Freundin durcheinander gerät.

Elefantenwärterin Qun (Pan Yi) und Boutiquenbesitzerin Ling (Shi Tau) verbindet bereits seit längerem ein inniges Liebesverhältnis. Eines Tages steht Quns erzkonservative Mutter (Zhang Jilian) auf der Matte und will die Tochter in eine arrangierte Hochzeit pressen. Dann taucht auch noch Lings früherer Freund Junjun (Zhang Qianqian) auf, einen Rattenschwanz von Cops im Schlepptau, weil er soeben Lings Vater ermordet hat…

Das Spielfilmdebüt der populären chinesischen Fernsehmoderatorin Li Yu thematisiert mutig lesbische Liebe und latente Konflikte zwischen Tradition und Gegenwart.

Elefantenwärterin Qun und Boutiquenbesitzerin Ling verlieben sich ineinander und ziehen zusammen. Als sich Quns Mutter, die - von der Beziehung der Frauen nichts ahnend - ihre Tochter unbedingt verheiraten möchte, bei dem Paar einnistet, verliert Ling die Geduld.

Darsteller und Crew

  • Pan Yi
  • Shi Tau
  • Zhang Qianqian
  • Zhang Jilian
  • Xi Wei
  • Su Pengcheng
  • Li Qing
  • Li Lun
  • Li Xuan
  • Yu Li
  • Lao Ge
  • Cheng Yong
  • Fei Xiaoping
  • He Wei

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fish & Elephant: Drama um ein lesbisches Pärchen, deren Leben durch den Besuch der Mutter und einer Ex-Freundin durcheinander gerät.

    Das Spielfilmdebüt der beliebten chinesischen Fernsehmoderatorin Li Yu ist der erste chinesische Spielfilm über die Liebe zwischen zwei Frauen. Zwar konnte Li Yu ihr Drehbuch, das sich auf komplexe und differenzierte Weise mit der Situation eines lesbischen Paares und dem Thema Heimlichkeit auseinandersetzt, der staatlichen Zensur vorenthalten, riskierte aber damit auch das Verbot des Films in ihrem Heimatland.
    Mehr anzeigen