Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Finders Keepers, Lovers Weepers

Finders Keepers, Lovers Weepers


Finders Keepers, Lovers Weepers: Sex- und Crime-Spektakel von Russ Meyer mit viel nackter Haut und einigem Humor.

Filmhandlung und Hintergrund

Sex- und Crime-Spektakel von Russ Meyer mit viel nackter Haut und einigem Humor.

Nacktbarbesitzer Paul geht gern zu den Prostituierten von Bordellbesitzerin Claire und ist auch bei seiner Frau Kelly nicht zimperlich, findet es aber gar nicht lustig, als sie den Wunsch äußert, selbst nackt in seiner Bar zu tanzen. Schließlich setzt sie ihren Willen durch und lässt sich beinahe auf eine Affäre mit Barmann Ray ein. Alle Beteiligten finden zusammen, als sie in der Bar auf zwei Verbrecher stoßen, die den Safe knacken wollen. Ray wird erstochen, Bordellbesitzerin Claire entpuppt sich als Drahtzieherin und stirbt - wie die beiden Einbrecher.

Darsteller und Crew

  • Russ Meyer
    Russ Meyer
    Infos zum Star
  • Anne Chapman
  • Paul Lockwood
  • Gordon Westcourt
  • Duncan McLeod
  • Robert Rudelson
  • Lavelle Roby
  • Jan Sinclair
  • Joey DuPrez
  • Richard Zachary
  • Eve Meyer
  • Richard S. Brummer
  • Igo Kantor

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Finders Keepers, Lovers Weepers: Sex- und Crime-Spektakel von Russ Meyer mit viel nackter Haut und einigem Humor.

    Russ Meyer selbst bezeichnet seinen ersten von zwei 1968 mit einem Budget von 52.000 Dollar entstandenen Filmen als „Übergangswerk“ - dank der Zeichen der Zeit weg vom mit Metaphern angedeuteten Sex hin zu expliziten Nackt- und Sexszenen, die sich in seinen Erotik- und Crime-Cocktails mit selbstironischem Humor gut machen. Der Dreh wäre nach zwei Tagen beinahe abgebrochen worden, da sich alle Aufnahmen als unscharf erwiesen. Eine Affäre mit Jan Sinclair, die er danach in der Hauptrolle besetzt, gibt Meyer neue Energie. Unsinniger Deutscher Kinotitel: „Null Null Sex“.
    Mehr anzeigen