Fifty Pills

Filmhandlung und Hintergrund

Ein netter junger Mann betätigt sich gezwungenermaßen vorübergehend als Drogenhändler und macht die Bekanntschaft von allerhand schrägen Vögeln in dieser nicht besonders typischen amerikanischen College-Komödie, die mit trockenem schwarzem Humor, einfühlsamer Personenzeichnung und einer coolen Inszenierung zuweilen eher den Eindruck einer britischen Kriminalkomödie hinterlässt. Lässiger Spaß mit schrägen...

Eigentlich müsste College-Frischling Darren ja einen Aufsatz über Dantes Inferno schreiben. Weil er jedoch binnen 24 Stunden seinen Studienplatz verliert, wenn er nicht tausend Dollar Semestergebühr auftreibt, muss er eben jene 50 Ecstasy-Pillen verkaufen, die ihm Tunichgut-Kumpel Coleman eigens für diesen Zweck hinterlassen hat (bevor er in den Knast ging). Pech nur, dass Darren vom Dealen so gar keine Ahnung hat und die Drogen Coleman auch nicht unbedingt gehörten. Bald hat Darren jede Menge neue Feinde.

Ein grundanständiger Jüngling betätigt sich gezwungenermaßen als Drogendealer in dieser pointierten und wohltemperierten College-Komödie ohne die gängigen Saufzoten.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fifty Pills

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein netter junger Mann betätigt sich gezwungenermaßen vorübergehend als Drogenhändler und macht die Bekanntschaft von allerhand schrägen Vögeln in dieser nicht besonders typischen amerikanischen College-Komödie, die mit trockenem schwarzem Humor, einfühlsamer Personenzeichnung und einer coolen Inszenierung zuweilen eher den Eindruck einer britischen Kriminalkomödie hinterlässt. Lässiger Spaß mit schrägen Typen, Action und Pointen, vom charmanten Hauptdarsteller Pucci und Regisseur Avgerinos wird in Zukunft wohl noch die Rede sein.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Fifty Pills