Filmhandlung und Hintergrund

Zirkusfilm um bigotte Kleinstädter mit Lilli Palmer und Romy Schneider.

Zirkus Obolski hält um 1900 Einzug in einer deutschen Kleinstadt, wo der 50. Geburtstag von Fabrikant Oberholzer vorbereitet wird. Zirkusdirektor Obolski ist der vor zwanzig Jahren durchgebrannte Bruder des Gartenzwergfabrikanten und will ihm gratulieren, aber trotz herrlicher Vorstellung im Zirkus bleibt man eisig. Nur Oberholzers Tochter Anna ist vom Zirkus begeistert und läuft davon. Obolskis Frau Iduna wird eifersüchtig auf Anna, kehrt aber zurück, um den Zirkus nicht im Stich zu lassen. Anna bleibt bei Gärtnerfreund Robert.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Feuerwerk

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Feuerwerk: Zirkusfilm um bigotte Kleinstädter mit Lilli Palmer und Romy Schneider.

    Nach dem Bühnenstück von Erik Charell und Jürg Amstein entstandene Komödie, die Bigotterie und Doppelmoral von Provinzlern aufs Korn nimmt, denen sie heilsame Aufregung durch die Zirkuswelt gegenüber stellt. Für Lilli Palmer, die in England und den USA zum Star geworden war, und für Romy Schneider in ihrer zweiten Filmrolle war der Film Start ihrer deutschen Filmkarrieren. Kurt Hoffmann wurde einer der erfolgreichsten Komödienregisseure. Das Lied „Oh, mein Papa“ wurde ein populärer gefühlsseliger Schlager.

Kommentare