Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

L' ascenseur pour l'échafaud: Legendäres Spielfilmdebüt von Louis Malle mit großartiger Besetzung und stimmungsvoller Musik von Miles Davis.

Handlung und Hintergrund

Der ehemalige Fremdenlegionär Julien ermordet den Mann seiner Geliebten Florence in dessen Büro und lässt die Tat wie Selbstmord aussehen. Als ihm einfällt, dass er etwas vergessen hat, will er noch einmal zurück, bleibt aber im Fahrstuhl des Gebäudes stecken, weil der Strom für die Nacht abgestellt wird. Während er versucht, sich zu befreien, läuft die verzweifelte Florence auf der Suche nach ihrem Geliebten durch die Straßen von Paris.

Französischer Krimi-Klassiker mit Maurice Ronet, Jeanne Moreau und Lino Ventura, um einen im Fahrstuhl festsitzenden Mörder und ein Liebespaar auf mörderischer Spritztour.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Louis Malle
Produzent
  • Jean Thuillier
Darsteller
  • Maurice Ronet,
  • Jeanne Moreau,
  • Lino Ventura,
  • Georges Poujouly,
  • Yori Bertin,
  • Jean Wall,
  • Charles Denner,
  • Hubert Deschamps
Drehbuch
  • Louis Malle,
  • Roger Nimier
Musik
  • Miles Davis
Kamera
  • Henri Decaë
Schnitt
  • Léonide Azar

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Fahrstuhl zum Schafott: Legendäres Spielfilmdebüt von Louis Malle mit großartiger Besetzung und stimmungsvoller Musik von Miles Davis.

    Legendäres Spielfilmdebüt von Louis Malle („Viva Maria“) in der Tradition des Film noir mit großartiger Besetzung und der stimmungsvollen Musik von Miles Davis. Spärlich im Dialog und mit vielen Großaufnahmen präsentiert Malle eine düstere, korrupte Welt ohne Hoffnung, in der zwei Liebende vergeblich gegen das Schicksal ankämpfen. Berühmt geworden sind die Aufnahmen, in denen Jeanne Moreau ohne Make up und nur durch natürliches Licht beleuchtet durch die Straßen von Paris irrt.
    Mehr anzeigen
Anzeige