1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fährmann Maria

Fährmann Maria

Kinostart: 07.01.1936

Filmhandlung und Hintergrund

Bekannter Heimatfilm mit Sybille Schmitz, der nicht an Gruselelementen spart.

Die junge Maria kommt auf der Suche nach Arbeit in eine Gegend, deren Fluss als verflucht gilt. Nachdem sie trotz aller Warnungen Fährmann geworden ist, trifft sie einen Soldaten, der von seinen Verfolgern schwer verwundet wurde. Sie nimmt ihn mit zu sich nach Hause, doch kurz darauf befördert sie einen geheimnisvollen Mann, der den Fremden „holen“ will. Maria führt ihn ins Moor, und hofft, so den Soldaten retten zu können.

Darsteller und Crew

  • Sybille Schmitz
    Sybille Schmitz
    Infos zum Star
  • Aribert Mog
    Aribert Mog
  • Peter Voss
    Peter Voss
  • Carl de Vogt
    Carl de Vogt
  • Karl Platen
    Karl Platen
  • Frank Wisbar
    Frank Wisbar
  • Hans Jürgen Nierentz
    Hans Jürgen Nierentz
  • Eberhard Schmidt
    Eberhard Schmidt
  • Franz Weihmayr
    Franz Weihmayr
  • Lena Neumann
    Lena Neumann
  • Herbert Windt
    Herbert Windt

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fährmann Maria: Bekannter Heimatfilm mit Sybille Schmitz, der nicht an Gruselelementen spart.

    Ein mit unheimlichen Elementen durchsetzter Heimatfilm, deren Hauptdarstellerin einmal mehr ihren Mann steht. Sybille Schmitz, bekannt geworden durch „F.P. 1 antwortet nicht“, zog sich aufgrund erheblicher Differenzen mit dem NS-Regime immer mehr vom Film zurück. Nach dem Krieg schaffte sie es nicht, erneut Fuß zu fassen und starb 1955 vergessen und verarmt in München. Rainer Werner Fassbinder nahm sie als Vorbild für seine fiktive Biografie „Die Sehnsucht der Veronika Voss“.

Kommentare