Filmhandlung und Hintergrund

Gängige Horrorstory mit SF-Twist. Eine Gruppe von Kids versammelt sich zur Party im Landhaus. Doch dann sind es nicht die Zombies oder Rednecks, die stören, sondern die Aliens, die uns bekanntlich seit jeher ausspähen und für Versuchszwecke entführen. Die Außerirdischen sehen aus wie in Berichten davon, die Heldin wird mit einem Close-Up auf den Hintern eingeführt, Michael Ironside spielt einen Grasfarmer, und...

Kurz nachdem eine junge Frau in einer provinziellen Gemeinde samt Telefonzelle in den Himmel katapultiert wurde und nur die zerschmetterte Zelle zur Erde zurück kehrt, fällt eine Gruppe Teenager in das Nest ein, um in einer benachbarten Waldhütte zu feiern und zu kiffen, bis der Arzt kommt. Am Abend beobachten sie dann, wie ein riesiges Objekt vom Himmel notlandet und den Trümmern eine Gestalt entsteigt, die man sodann über den Haufen schießt. Das hätten die Kids besser gelassen, denn die Rache der Aliens folgt auf dem Fuß.

Teenager beim Wochenendurlaub beobachten den Absturz eines UFOs und geraten in ziemliche Schwierigkeiten. Etwas Humor samt Filmzitaten und Stereotypen in einem Low-Budget-Horrorfilm reich an Thrills und mit kräftiger SF-Note.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Extraterrestrial - Sie kommen nicht in Frieden

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gängige Horrorstory mit SF-Twist. Eine Gruppe von Kids versammelt sich zur Party im Landhaus. Doch dann sind es nicht die Zombies oder Rednecks, die stören, sondern die Aliens, die uns bekanntlich seit jeher ausspähen und für Versuchszwecke entführen. Die Außerirdischen sehen aus wie in Berichten davon, die Heldin wird mit einem Close-Up auf den Hintern eingeführt, Michael Ironside spielt einen Grasfarmer, und die Regisseure nennen sich Vicious Brothers. Was kann da schief gehen.

Kommentare