Exotica Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Im Striptease-Club Exotica gehen verschiedene Existenzen (Die Palette reicht vom Tierhändler bis zum Steuerprüfer) ihren verschiedenen Obsessionen und Ritualen nach. Sieben Menschen, die scheinbar nur wenig und oberflächlich miteinander zu tun haben geraten in einen emotionalen Strudel von Sex, Liebe, Voyeurismus, Familie und Ideologie.

Sieben grundverschiedene Menschen geraten im Nachtclub „Exotica“ in einen Strudel ihrer eigenen Obsessionen. Psychologisch-erotisches Verwirrspiel über die inneren Abgründe scheinbar normaler Menschen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der neuste Film des kanadischen Hoffnungsträgers Atom Egoyan ( „Traumrollen“, „Der Schätzer“), der in Cannes den Preis der internationalen Kritik gewann, ist ein psychologisches Verwirrspiel über die inneren Abgründe scheinbar ganz normaler Menschen. Erfolgversprechend in den Programmkinos der Großstädte.

Kommentare