Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Everything Must Go

Everything Must Go

   Kinostart: 06.12.2011
zum Trailer

Everything Must Go im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Nachdenkliche Tragikomödie und Gesellschaftssatire mit Will Ferrell als Mann auf dem absteigenden Ast, dem im Angesicht des Abgrunds auf wundersame Weise bisher wenig beachtete Nachbarn und das gnädige Schicksal zur Hilfe eilen. Trockener Humor, gute Botschaften, gute Typen. Vielleicht Ferrells bis dato beste, weil forderndste darstellerische Leistung adressiert klar an den gehobenen Geschmack, sollte aber dank diverser...

Nick Halsey war sechs Monate trocken bis zu jenem verhängnisvollen Betriebsfest, an dessen Ende er sich nicht mehr erinnert, wohl aber sein Chef, die belästigte Untergebene und der Anwalt. Nun sitzt er frisch verlassen, aus dem Haus geworfen und ohne Job zwischen seinen Sachen im Vorgarten und tröstet sich mit Unmengen vom Sixpacks. Sein Freund, der Cop, schlägt vor, die Sache als Räumungsverkauf zu deklarieren. Und wie sich Nick so von seinen Sachen trennt, wird ihm auf einmal Verschiedenes klar. Und neue Perspektiven tun sich auf.

Von der Frau verlassen und im Job gefeuert gibt sich Pechvogel Nick dem Trunke hin. Bis sich plötzlich gänzlich neue Perspektiven auftun. Nachdenkliche Komödie mit einem in Hochform befindlichen Will Ferrell.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Everything Must Go

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nachdenkliche Tragikomödie und Gesellschaftssatire mit Will Ferrell als Mann auf dem absteigenden Ast, dem im Angesicht des Abgrunds auf wundersame Weise bisher wenig beachtete Nachbarn und das gnädige Schicksal zur Hilfe eilen. Trockener Humor, gute Botschaften, gute Typen. Vielleicht Ferrells bis dato beste, weil forderndste darstellerische Leistung adressiert klar an den gehobenen Geschmack, sollte aber dank diverser komischer und destruktiver Momente auch Ferrells Kernanhängerschaft nicht verprellen. Entsprechend aussichtsreich.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Ferrell bekommt Hall als Nachbarin

    Für das Regiedebüt des Werbefilmers Dan Rush hat sich nun auch Rebecca Hall (Please Give) verpflichten lasen. In Everything Must Go spielt sei eine Frau, die in die Nachbarschaft eines rückfälligen Alkoholikers (Will Ferrell) zieht. Dieser wurde von seiner Frau vor die Tür gesetzt und hat erst kürzlich seinen Job verloren. Da seine Frau alle seine Habseligkeiten in den Garten verfrachtet hat, nistet er sich dort...

    Kino.de Redaktion  
  • Rebecca Hall in "Everything Must Go" mit Will Ferrell

    In Dan Rushs Regiedebüt „Everything Must Go“ übernimmt Schauspielerin Rebecca Hall („Vicky Cristina Barcelona“) die weibliche Hauptrolle. Das Drama handelt von einem Mann, gespielt von Will Ferrell, der seinen Job verliert und von seiner Ehefrau aus dem Haus geworfen wird. Sie räumt sein ganzes Hab und Gut in den Vorgarten und er versucht die nächsten vier Tage, die Sachen zu verkaufen. Rebecca Hall wird dabei eine...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Will Ferrell als Arbeitsloser in "Everything Must Go"

    Will Ferrell („Die vergessene Welt“) übernimmt die Hauptrolle in „Everything Must Go“. Das Drama mit Komödienelementen handelt von einem Mann, der seinen Job verliert und von der Frau aus dem Haus ausgesperrt wird. Sie räumt seine ganze Habe in den Vorgarten und der Mann versucht die nächsten vier Tage, die Sachen zu verkaufen. Das Projekt mit einem Budget unter zehn Millionen Dollar basiert auf einer Kurzgeschichte...

    Ehemalige BEM-Accounts