Esteros

  1. Ø 5
   2016

Esteros: Liebesdrama um zwei Männer, die sich nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder begegnen und Erinnerungen an eine vergangene Liebe erwecken.

Trailer abspielen
Esteros Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Esteros

Filmhandlung und Hintergrund

Esteros: Liebesdrama um zwei Männer, die sich nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder begegnen und Erinnerungen an eine vergangene Liebe erwecken.

Was wäre wenn? Diese Frage stellen sich Matías (Ignacio Rogers, „Auge um Auge„) und Jerónimo (Esteban Masturini), als sie sich nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder über den Weg laufen. In der Kindheit beste Freunde, werden die beiden früh voneinander getrennt. Erst im Rückblick zeigt sich, dass ihre enge Beziehung zuneinander der Grund für die Trennung war – Matías´ Vater kann die Homosexualität seines Sohnes nicht akzeptieren und nimmt einen Job in Brasilien an. Doch durch das zufällige Zusammentreffen mit Jerónimo erwachen die alten Gefühle langsam wieder zum Leben. Matías, der gelernt hat, seine Homosexualität zu verleugnen, beschließt, den Urlaub zusammen mit Jerónimo in der argentinischen Esteros del Iberá zu verbringen, wo sie sich in der Kindheit zum ersten Mal näher gekommen sind.

„Esteros“ – Hintergründe

In seinem Langfilmdebüt erzählt Regisseur Papu Curotto erfrischend klischeefrei und unsentimental von den Möglichkeiten der Liebe. Dafür bewegt sich das Drama „Esteros“ ständig auf zwei Zeitebenen – den Kindheitserinnerungen von Matías und Jerónimo, und der Jetztzeit, als die beiden sich wiedertreffen. Eindringlich schildert der Film so, wie unterschiedlich sich die Menschen entwickel, welche Hoffnungen und Träume überleben, welche an den Schweigemauern der Gesellschaft zerschellen. Papu Curotto findet dafür sehr stimmungsvolle, lyrische Bilder, die nicht nur den Konflikt zwischen Matías und Jerónimo einfangen, sondern immer wieder auch die traumhafte argentinische Flusslandschaft der Esteros del Iberá abschreiten. Durch den Wechsel zwischen den Zeiten, zwischen Mensch und Natur ergibt sich ein aufregend fotografiertes Gesamtbild, das mit seinem getragenen Tempo und dem tollen Drehbuch von Andi Nachon überzeugt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare