„Erde“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Ob Großbaustelle, Mine oder Kohleabbaugebiet – überall bewegt der Mensch große Erdmassen, um sie für sich nutzbar zu machen und zu formen, wie es ihm beliebt.

Der österreichische Dokumentarfilmer Nikolas Geyrhalter erzählt in sieben Kapiteln, wie sich der Mensch die Erde Untertan macht. Dabei besucht er Orte, die nur schwer zugänglich sind und gibt Einblicke in eine Welt, die vielen sonst verborgen bleibt.

Der Film macht Station im Tage- und Tiefbau in Europa und Nordamerika, in Minen und Kohleabbaugebieten, Salzbergwerken und Großbaustellen. An all diesen Orten werden immense Erdmassen bewegt, um wertvolle verborgene Rohstoffe zu Tage zu fördern oder die Bebauung von Wohn- oder Industriegebieten voranzutreiben.

Der Trailer gibt einen ersten Eindruck, was euch im Dokumentarfilm „Erde“ erwartet:

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare