Filmhandlung und Hintergrund

Drei Filme des Regisseurs mit der Neigung zum Grotesken.

„Arizona Dream“: Zur Hochzeit seines Onkels kehrt Axel in seine Heimat nach Arizona zurück, wo er die exzentrische Witwe Elaine und deren schwermütige Tochter Grace kennen lernt. „Schwarze Katze, weißer Kater“: Matko lässt sich vom Gauner Dadan übers Ohr hauen. Als Entschädigung verlangt er, dass dessen Sohn seine kleinwüchsige Schwester Afrodita heiratet. „Versprich es mir“: Der zwölfjährige Tsane versucht, ein seinem Opa gegebenes Versprechen zu erfüllen, und gerät dabei an den Gangster Boja und die erwachsene Jasna.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Emir Kusturica - Arthaus Close-Up

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Emir Kusturica - Arthaus Close-Up: Drei Filme des Regisseurs mit der Neigung zum Grotesken.

    Drei überaus skurrile Geschichten, erzählt vom in Sarajewo geborenen Regisseur Emir Kusturica. Als repräsentativ für sein Werk können „Schwarze Katze, weißer Kater“ sowie „Versprich es mir“ gelten, die beide im Zigeuner- bzw. Dorfmilieu des Balkans angesiedelt sind und eine deutliche Neigung zum Slapstick an den Tag legen. Eine Ausnahmestellung in der Filmografie Kusturicas nimmt „Arizona Dream“ (1992) ein, den er zur Zeit des Bosnien-Krieges in den USA drehte und für den er neben dem damaligen Hollywood-Jungstar Johnny Depp auch seine Idole Jerry Lewis und Faye Dunaway gewinnen konnte.

Kommentare