El Mosafer

Filmhandlung und Hintergrund

Drei schicksalhafte, über fünf Jahrzehnte verteilte Tage im Leben eines arabischstämmigen Mannes.

Tag eins, Herbst 1948, Port Said: Gleich an seinem ersten Arbeitstag wird Hassan zu einer Schiffsreise abberufen, wo er sich in Nura verliebt, eine Frau, die sich auf dem Weg zu dem Mann befindet, dem sie versprochen wurde. Tag zwei, Herbst 1973, Alexandria: Hassan trifft Nadia, Nuras Tochter, und besucht mit ihr das Totenbett ihres Zwillingsbruders. Hassan glaubt, dass er der Vater ist. Tag drei, Herbst 2001, Kairo: Hassan besucht Ali, Nadias Sohn. Hassan entdeckt zahlreiche Ähnlichkeiten zu sich.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El Mosafer

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • El Mosafer: Drei schicksalhafte, über fünf Jahrzehnte verteilte Tage im Leben eines arabischstämmigen Mannes.

    Gleich mit seinem Filmdebüt wagt sich der ägyptische Regisseur Ahmed Maher an eine komplexe Konstruktion: An drei Tagen in den Jahren 1948, 1973 und 2001, die für arabische Ägypter per se von historischer Bedeutung sind, erzählt er von Schlüsselerlebnissen im Leben eines Mannes, dessen ganzes Dasein von einem kurzen Moment der Leidenschaft bestimmt wird, ein Moment, der ein ganzes Leben nachklingt. Maher hat ein Auge für den Alltag in Ägypten und versteht es, seine Geschichte spannend und überraschend zu erzählen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. El Mosafer