Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. El Condor

El Condor

Filmhandlung und Hintergrund

In Spanien gedrehtes Westernspektakel um ein Regiment Soldaten, das in einer gut befestigten Burg einen vermeintlich milliardenschweren Goldschatz bewacht.

Mexiko im 19. Jahrhundert. Der entflohene Sträfling Luke und der einsame Goldsucher Jaroo schließen sich mit einer Bande von Apachen zusammen, um eine stark gesicherte Festung zu überfallen: Ein Regiment von Soldaten bewacht hier mit aufwändigem Geschütz einen vermeintlich milliardenschweren Goldschatz des mexikanischen Kaisers Maximilian. Der entpuppt sich allerdings am Ende als ein Klumpen vergoldetes Blei.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • El Condor: In Spanien gedrehtes Westernspektakel um ein Regiment Soldaten, das in einer gut befestigten Burg einen vermeintlich milliardenschweren Goldschatz bewacht.

    Lee Van Cleefs letzte Worte in diesem Film lauten: „Was mache ich eigentlich hier?“ - und Kritiker des Films ließen diesen Satz gerne vielsagend stehen. „Condor“ ist vor allem zynisch und brutal gewalttätig, wobei diese Gewalt unnötig platt und unreflektiert in Szene gesetzt wurde - jeder kämpft hier nur für sich selbst. Die riesige Festung, die 1970 in Spanien für den Film erbaut wurde, war anschließend noch in einigen anderen Produktionen zu sehen - u. a. 1982 in „Conan, der Barbar“.
    Mehr anzeigen