Einmal Millionär sein (1951)

Originaltitel: The Lavender Hill Mob
Einmal Millionär sein Poster
Alle Bilder und Videos zu Einmal Millionär sein

Filmhandlung und Hintergrund

Einmal Millionär sein: Sir Alec Guinness beraubt die Bank von England.

Bankangestellter Henry Holland überwacht die Transporte von Goldbarren der Bank von England. Seit Jahren hat er Pläne für einen großen Coup. Als er befördert werden soll, scheinen sie sich in nichts aufzulösen. Da kommt ihm Nachbar Alfred Pendlebury recht, der Briefbeschwerer aus Metall herstellt. In seiner Werkstatt werden die Goldbarren zu handlichen Eiffeltürmen gegossen und als scheinbare Souvenirs nach Frankreich verschickt. Der Coup gelingt, doch dann werden die Türmchen an ahnungslose Schülerinnen verkauft…

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine der erfolgreichen Gaunerkomödien aus der Glanzzeit der britischen Ealing-Studios (“Ladykillers”). Regisseur Charles Crichton (“Ein Fisch namens Wanda”) inszeniert temporeich und mit famoser Besetzung. Höhepunkt ist eine aberwitzige Verfolgungsjagd. Hauptdarsteller Sir Alec Guinness (1914-2000) wurde 1952 für den Oscar nominiert. Der Film wurde mit dem Oscar für das Beste Adaptierte Drehbuch (T.E.B. Clarke) ausgezeichnet. In der Schlussszene hat Audrey Hepburn einen Kurzauftritt.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare